Moxie – Jennifer Mathieu

moxie jennifer mathieu

Auf einen Blick

Titel: Moxie *
Autorin: Jennifer Mathieu
Verlag: Hachette Books Ireland
Erschienen: 19. September 2017
Seiten: 400
Preis: 8,99 €

Zum Inhalt

Vivian hat die Nase voll! An ihrer Schule werden Mädchen grundsätzlich anders behandelt als es bei ihren männlichen Mitschülern der Fall ist und das Football-Team scheint den Alltag der ganzen Kleinstadt zu bestimmen. Sexistische Kleiderordnungen, herablassende Kommentare ihrer Mitschüler und ständig das Gefühl haben, im Unterricht schweigen zu müssen – irgendwann hat sie genug. Nachdem Vivian eine Kiste mit Erinnerungen ihrer Mum findet, die offenbart, dass diese in den Neunzigern ein „Riot Grrrl“ war, beschließt die 16-Jährige, an ihrer Schule eine ähnliche Bewegung zu starten: Moxie Girls fight back!

Moxie ist das Buch, das ich mir 10 Jahre früher gewünscht hätte

Hätte ich dieses Buch doch nur in der Schulzeit gehabt! Moxie ist das dritte Buch, das ich in 2018 beendet habe und gehört schon jetzt definitiv zu meinen Jahreshighlights! Es ist ein Jugendbuch, leicht zu lesen, aber so unglaublich wichtig – für Jugendliche, junge Erwachsene, alte Erwachsene, SchülerInnen, LehrerInnen, Frauen, Männer und, nun ja, eigentlich für jeden!

Wie die Inhaltsangabe schon verrät, greift Moxie Themen auf, die sicher jede von uns aus ihrer Schulzeit kennt: Kleiderkontrollen, sexistische Sprüche von Mitschülern, Listen, die die Mädchen der Klasse nach Körpermerkmalen beurteilen – und und und. Zu Beginn des Buchs war ich richtig erschrocken und dachte, dass der Schulalltag der Protagonistin sicherlich nur deshalb so extrem ist, da das Buch in Amerika spielt. Doch nach und nach habe ich mich beim Lesen in meine Schulzeit zurückversetzt gefühlt und mich an so viele Dinge erinnern können, die bei uns wirklich haargenau so abliefen – nur dass ich sie damals gar nicht als sexistisch wahrgenommen habe.

Zum ersten Mal seit Ewigkeiten habe ich an Unterrichtsstunden zurückgedacht, in denen ich aus der Klasse gerufen wurde, weil man unter dem Top einen BH-Träger hat hervorblitzen sehen – während die Jeans der Jungs so tief saßen, dass man permanent die gesamte Boxershorts sehen konnte. Aber nein, wir Mädchen waren es, die mit unserem Aussehen dafür sorgten, dass sich die Herren der Schöpfung nicht mehr auf den Unterricht konzentrieren konnten. Dass es sinnvoller wäre, ihnen bei ihren Konzentrationsproblemen zu helfen, anstatt uns zu diktieren, welche Oberteile wir tragen durften und welche nicht, daran dachten wir nicht, da es für uns damals einfach nur peinlich war, vor der ganzen Klasse aufgrund des Outfits nach draußen gerufen zu werden.

Dies ist nur eines von vielen Szenarien, die ich wiedererkannt habe, aber genau deshalb halte ich Moxie auch für so ein wichtiges Buch und würde mir wünschen, dass Bücher wie dieses ihren Weg auf die Lektürelisten des Deutsch- oder Englischunterrichts finden. Moxie hält so vielen Problemen des Schulalltags den Spiegel vor und legt den Finger auf genau die richtigen Stellen. Zusätzlich ist es so ein bestärkendes Buch voller Frauenpower, das jungen Mädchen beibringt, dass sie sich gegenseitig unterstützen sollten, anstatt sich nur als Konkurrenz zu sehen.

“It occurs to me that this is what it means to be a feminist. Not a humanist or an equalist or whatever. But a feminist. It’s not a bad word. After today it might be my favorite word. Because really all it is is girls supporting each other and wanting to be treated like human beings in a world that’s always finding ways to tell them they’re not.”

Es fällt mir wirklich schwer zu beschreiben, welche Gefühle dieses Buch in mir ausgelöst hat, aber ich habe so sehr mit den Charakteren mitgefiebert, dass ich beim Lesen stellenweise Gänsehaut hatte. Es fühlte sich so an, als würde ich gemeinsam mit Vivian durch die Schulflure wandern und Teil der Revolution sein. Ich habe mein Abitur seit 6 Jahren hinter mir und kann trotzdem sagen, dass ich mich das Buch (in Ermangelung eines guten deutschen Wortes) „empowered“ zurücklässt. Und das ist einfach nur ein schönes Gefühl.

Fazit

Falls ihr noch zur Schule geht oder jemanden kennt, der gerade zur Schule geht und dort vielleicht Ähnliches erlebt: Lest oder verschenkt dieses Buch! Es zeigt auf wundervolle Art, wie viel wir uns selbst wert sein sollten und dass wir Frauen gemeinsam eine ganze Menge erreichen können!

Moxie ist bisher leider nur auf Englisch erschienen, aber ich hoffe, dass es ganz schnell auch seinen Weg auf den deutschen Buchmarkt findet.

* Affiliate-Link. Mehr dazu im Transparenz-Disclaimer.

Teilen

10 Comments

  1. 12. Januar 2018 / 13:48

    Hey!

    Ich glaube bei mir an der Schule ist es nicht ganz so krass wie bei dir es war oder bei Vivian im Buch (soweit ich das weiß^^), aber wir haben auch sowas wie einen “Dresscode” der besagt, dass wir Mädchen nicht zu knapp sitzende Hosen/Oberteile und auch nicht zu tiefblickende Oberteile tragen dürfen. Ich habe zwar auch mit den Augen gerollt, aber irgendwo kann ich es auch ein wenig verstehen. Mir fallen noch Bemerkungen aus dem Geschichtsunterricht ein, als wir über Emanzipation geredet haben und ein paar Jungs irgendwie meinten, die Küche wäre der Ort wo wir (Frauen) hingehören… oder dass auch Mädchen über besonders die Kleidung anderer (auch größtenteils Mädchen) lästern… Vielleicht habe ich ja in der Hinsicht Glück, da ich auf eine ehemalige Mädchenschule gehe und obwohl auch seit sechs Jahren nun Jungen hier zur Schule gehen, sind wir Mädels immer noch in der Überzahl. Ich glaube wir haben auch eher ein Rassismusproblem soweit ich das beurteilen kann. – Jedenfalls bin ich schon sehr gespannt auf “Moxie” und inwieweit es mir die Augen öffnen wird! Und super Rezension!

    Ganz liebe Grüße,
    Hanna

    • Anabelle 15. Januar 2018 / 12:31

      Liebe Hanna,

      genau solche Kommentare werden in dem Buch auch thematisiert. Ich bin wirklich gespannt, wie es dir gefällt! Schreib mir danach unbedingt noch einmal, was du denkst. 🙂

      Liebste Grüße
      Anabelle

  2. 12. Januar 2018 / 23:19

    Eine sehr schöne Rezension! Das Buch klingt super und ich werde es sofort auf meine Wishlist setzen. 🙂
    Unsere Gesellschaft braucht unbedingt mehr solcher Geschichten.

    • Anabelle 15. Januar 2018 / 12:32

      Liebe Carolin,

      oh ja, das finde ich auch! Deshalb freue ich mich immer riesig, wenn ich auf so ein Buch stoße.
      Ganz viel Spaß beim Lesen. 🙂

  3. 14. Januar 2018 / 20:37

    Aaaah, meine Timeline ist vollgepflastert mit diesem Buch. Dann liest man den Klappentext und es macht einfach nur ♥ *klick* ♥.

    Ich freu mich immer so sehr über solche Romane, da ich felsenfest davon überzeugt bin, dass sie richtig viel bewegen können! Und ebenso überzeugt bin ich davon, dass deine begeisterte Rezension nicht nur mich in den Buchladen laufen lässt… 🙂

    Viele LG und einen schönen Abend,
    Nana

    • Anabelle 15. Januar 2018 / 12:35

      Das freut mich, ich hatte das Buch vorher leider noch gar nicht gesehen!
      Ich glaube auch, dass solche Bücher, Filme und Serien so viel Gutes tun können! Ich hoffe, das Buch kann dich genauso begeistern.:)

      Liebe Grüße
      Anabelle

  4. 15. Januar 2018 / 12:08

    Liebe Anabelle,
    ich habe das Buch schon irgendwo gesehen aber nach deiner tollen Rezension bin ich echt neugierig.
    Bei der nächsten Bestellung wandert es auf jeden Fall auch mit in den Warenkorb 🙂

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Anabelle 15. Januar 2018 / 12:36

      Hey Nicci,

      juhu, das freut mich! 🙂
      Schreib mir unbedingt, was du denkst.

      Liebte Grüße
      Anabelle

  5. Lu
    16. Januar 2018 / 16:54

    Hey,

    Das klingt definitiv nach einem Buch, dass ganz nach oben auf meine Wunschliste wandern wird! Man kann deine Begeisterung für Moxie quasi durch deine Worte spüren und das macht super neugierig.

    Ich werde dann jetzt also mal Geld zusammenkratzen und einkaufen gehen. Auch wenn ich nur noch wenige Monate Schule vor mir habe, glaube ich nicht, dass das Buch zu spät kommen wird.

    Liebe Grüße,
    Lu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.