Rückblick 2017: Mein Jahr in Büchern

Rückblick 2017: Mein Jahr in Büchern

Zum Ende des Jahres schreibt man in der Regel über seine Bücher-Highlights der letzten Monate. Über diese werde ich auch noch sprechen, inspiriert von Goodreads wollte ich in diesem Beitrag jedoch anders an die Sache herangehen. Goodreads fasst seinen Nutzern im Dezember ihr Jahr in Büchern zusammen – vom dünnsten bis zum dicksten Buch. So erhalten auch einmal die Bücher Aufmerksamkeit, die man irgendwo zwischen Top und Flop abgespeichert hat.

Mein Leseziel waren 70 Bücher in diesem Jahr. Um dieses Ziel zu erreichen, fehlen mir aktuell noch 6 Bücher und im Gegensatz zu mir ist goodreads total optimistisch, dass ich das noch schaffen kann. Mir war eigentlich schon zu Beginn des Jahres klar, dass das utopisch ist, aber um die Statistik noch ein kleines bisschen aufzuwerten, habe ich letzte Woche endlich Chimamanda Ngozi Adichies Dear Ijeawele, or A Feminist Manifesto in Fifteen Suggestions gelesen – mit nur 64 Seiten mein kürzestes Buch aus diesem Jahr. Ich bin durch den TED-Talk We should all be Feminists auf die Autorin aufmerksam geworden. Wenn ihr euch für das Thema interessiert, hört unbedingt mal in den TED-Talk hinein – ihre Essays sind wirklich lesenswert! Im neuen Jahr möchte ich unbedingt einen ihrer Romane lesen.

Mein längstes Buch habe ich gar nicht gelesen, sondern als Hörbuch gehört: Geister von Nathan Hill. Das Buch ist gleichzeitig eines meiner Jahres-Highlights. Es hat mir wirklich unglaublich gut gefallen und hat so viele Thematiken gleichzeitig aufgegriffen, ohne dass es dabei überladen wirkte. Die Charaktere waren glaubwürdig und das Buch so wahnsinnig komplex, dass es mir immer noch schwer fällt, es ausreichend zu beschreiben. Von einer Familiengeschichte bis hin zu politischer Kritik enthält das Buch eigentlich so ziemlich alles und der Autor schafft es, all diese Facetten sinnvoll miteinander zu verknüpfen.

Wenig überraschend war das meistgelesene Buch auf Goodreads Harry Potter und der Stein der Weisen. Ich rereade gerade die komplette Harry Potter-Reihe und liebe es nicht weniger als beim ersten Lesen. Diese Bücher sind einfach Glück und Heimkommen pur. Teil 4 hebe ich mir gerade für London auf und kann es kaum erwarten, mit dem Lesen zu beginnen. Außerdem müssen vor Weihnachten natürlich noch alle Filme geschaut werden!

“Least popular” klingt so unhöflich, aber ein Buch, das außer mir nur eine einzige andere Person gelesen hat, ist Spliced von Ricarda Tesch. Dabei handelt es sich um einen dystopischen, gesellschaftskritischen Roman, der mich vor allem deshalb überzeugen konnte, da er ohne Love Story auskommt. Zu diesem Buch hatte ich im März auch eine ausführlichere Rezension geschrieben.

Über Mona Kastens Again-Reihe habe ich ja hin und wieder schon berichtet, aber gerne noch einmal: Diese Bücher haben mich so glücklich gemacht! Ich weiß gar nicht genau warum, sicherlich auch, weil ich sie alle im Urlaub gelesen habe, aber sie waren einfach so herzerwärmend. Ich bin nicht der größte Fan von New Adult, weil mich bisher bei fast allen Büchern Dinge wie die Darstellung von Frauen, Body Shaming und Sexismus gestört haben. Umso schöner finde ich die Umsetzung in Monas Büchern. Die Figuren harmonieren miteinander und die weiblichen Charaktere müssen nicht gegen die anderen Frauen im Buch hetzen, um sich zu profilieren. Daher wundert es mich auch nicht, dass Feel Again von meinen gelesenen Büchern das am besten bewertete auf Goodreads ist. Mein persönlicher Liebling ist ja Begin Again, der erste Teil der dreibändigen Reihe. Falls ihr mehr über das Buch wissen möchtet, schaut gerne bei meiner Rezension vorbei. Begin Again war übrigens auch das erste Buch, das ich 2017 gelesen habe – mein Lesejahr startete also gleich richtig gut!


Habt ihr eines der Bücher auch in diesem Jahr gelesen? Oder war etwas dabei, das ihr im Jahr 2018 gerne lesen würdet? Und könnt ihr euch noch daran erinnern, was euer kürzestes und euer längstes Buch war?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.