Hallo, ihr Lieben!
Viel zu lange kam hier kein Beitrag mehr, aber immerhin habe ich eine gute Ausrede: Es war Buchmesse! Und natürlich habe ich versucht, euch, so gut es ging, mit in die Messehallen zu nehmen. Im Video enthalten ist außerdem ein Ausschnitt des Interviews mit Markus Heitz, Mona Kasten und Jennifer Jäger.
Schreibt mir gerne, was euer schönster Messemoment war. Mein Highlight war, wie eigentlich immer, so viele Büchermenschen zu sehen – egal ob zum ersten oder zum wiederholten Mal.

Beitrag ansehen

headerdiyHallo, ihr Lieben!
Ich beende heute die Blogtour zum kürzlich erschienenen Königin der Finsternis von Sarah J. Maas. Wer meinen Blog schon länger liest, weiß, dass ich ein Riesenfan von Celaena Sardothien, der Protagonistin der Reihe, bin. Da ich meine Liebe zu ihr schon an so vielen Stellen zum Ausdruck gebracht habe, wollte ich für die Blogtour etwas Besonderes machen. Und da wir uns ja alle in unsere liebsten Figuren hineinversetzen, sie bewundern und uns in vielerlei Hinsicht sicher auch wünschen, mehr zu sein wie sie, habe ich die Blogtour zum Anlass genommen, mich an einem Celaena-Cosplay zu versuchen. Heute habe ich also ein DIY für euch, falls ihr Lust habt, euch das Kostüm nachzubasteln. Vielleicht noch als Hinweis vorweg: Es gibt mit Sicherheit professionellere Kostüme, für meins braucht ihr allerdings nicht viele Materialien und somit auch kein volles Portemonnaie! 🙂
Außerdem habe ich die letzte Interviewfrage an Sarah J. Maas für euch, in der sie uns ihre Lesehighlights verrät! Und ja, eventuell ist meine Wunschliste enorm gewachsen.
Zu guter Letzt verlose ich ein Exemplar von Throne of Glass – Königin der Finsternis an euch. Die Teilnahmebedingungen findet ihr am Ende des Beitrags.
Und jetzt viel Spaß beim Lesen!
Beitrag ansehen

img_3838Ich hatte die Ehre, schon vorab eine Leseprobe zu Blausteinkriege: Sturm aus dem Süden lesen zu dürfen. Obwohl es die Sehnsucht nach dem Buch, das am 11. Oktober bei Heyne erscheint, nicht gerade verringert hat, war es interessant mal in ein Manuskript schnuppern zu dürfen. Noch gespannter bin ich darauf, ob sich zu den Seiten im fertigen Buch dann noch einmal etwas verändert hat. Falls ihr euch für die Reihe interessiert, gelangt ihr hier zu meiner Rezension des ersten Bands. Falls ihr diesen bereits gelesen habt, bekommt ihr hier einen ersten Einblick in Band 2.
Beitrag ansehen

_MG_5932
Dass der Weg zur Buchveröffentlichung längst nicht mehr klassisch über einen Verlag laufen muss, ist kein Geheimnis. Immer mehr Autoren veröffentlichen ihre Bücher unabhängig. Dabei spielen ganz viele unterschiedliche Gründe eine Rolle: mehr Selbstbestimmung beispielsweise, oder aber das Buch ist “zu speziell” für einen Publikumsverlag, weshalb die Autoren es auf eigene Faust versuchen. Wie sich herausstellt oft mit Erfolg!
Ismail Kayapinar hat ein Buch geschrieben und sich, genau wie andere Indie-Autoren, auch gegen den Weg über einen der klassischen Verlage entschieden. Allerdings läuft sein Weg zum fertigen Buch über die Crowdfunding-Seite startnext und den Kladdebuchverlag – den ersten Crowdfunding-Verlag Deutschlands. Wie das funktioniert und worum es in Ismails Buch geht, erfahrt ihr in diesem Beitrag.
Beitrag ansehen

lesemonat, juni, queen of shadows, poznanski, die vernichtetenDa ist er auch schon wieder rum, der Lieblingsmonat – und es war ganz schön was los.
Im Juni sind so viele wundervolle Dinge passiert, ich habe tolle Menschen kennengelernt, neue Städte erkundet und wieder einmal bewiesen bekommen, dass die Buch-Community einfach die beste ist. Aber dazu gleich mehr. Außerdem kam ich wider Erwarten erstaunlich viel zum Lesen und stelle euch, wie immer, kurz meine gelesenen Bücher vor.
Beitrag ansehen