Aprilblüten [04/16]

_MG_5537
Seid ihr alle gut in den Mai gestartet?
Ich freue mich riesig auf den Monat, da ich meine liebe Laura von den Medienmädchen wieder sehe und außerdem noch das Bookstagram-Treffen in Berlin ansteht. Außerdem steht viel Arbeit an, aber auch darauf freue ich mich (noch). Bevor ich jedoch schon alles für den Mai plane, schaue ich noch einmal zurück auf den April.

Lesemonat

Insgesamt habe ich diesen Monat 7 Bücher gelesen, was für mich richtig, richtig gut ist. Ich hatte aber auch recht viel Zeit und außerdem zwei sehr lange Zugfahrten. Im Mai wird es also wahrscheinlich wieder anders aussehen.

Darkmere Summer von Helen Maslin hat mir leider gar nicht gefallen und war bisher wirklich mein Flop des Jahres. Das Buch ist deshalb auch nicht mit auf dem Foto, ich hab’s nämlich schon gar nicht mehr. Falls ihr wissen möchtet, wieso mich das Buch so enttäuscht hat, schaut gerne bei meiner Rezension vorbei.

Burn for Love von Claudia Balzer hat mir die liebe Jess von Primeballerina empfohlen und falls ihr einen schnellen, spannenden Young-Adult-Roman für zwischendurch sucht, kann ich es nur weiterempfehlen! Mir hat die Geschichte richtig gut gefallen und das, obwohl ich momentan eigentlich einen Bogen um alles machen, was nach “typischem” Young Adult aussieht. Burn for Love war aber endlich mal wieder etwas anderes und ist nicht bloß nach dem Schema X verlaufen.

Die Rebellin von Trudi Canavan habe ich tatsächlich auch endlich gelesen. ENDLICH. Das Buch gehört zu meinen ältesten SuB-Leichen. Und nach dem Lesen verstehe ich gar nicht, wieso ich nicht schon vorher dazu gegriffen habe. Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Obwohl es teilweise etwas langsam voran ging, kam nie Langeweile auf und es war ein toller Reihenauftakt. Die Novizin wird definitiv nicht so lange auf dem SuB liegen bleiben!
fallingkingdomscover

Falling Kingdoms von Megan Rhodes hat mich positiv überrascht! Das Buch ist auf meine Wunschliste gewandert, als der Hype darum ziemlich groß war. Ich hatte nur Gutes gelesen und wollte dann natürlich wissen, ob etwas dran ist an der allgemeinen Begeisterung. Dann ist die Stimmung irgendwie gekippt und ich habe vor allem im deutschen Raum eher negative Rezensionen gelesen. Dementsprechend sind meine Erwartungen wieder etwas gesunken, was aber vielleicht ganz gut war. Das Buch war definitiv ein gelungener Reihenauftakt und hat mir persönlich richtig gut gefallen. Stellenweise hatte es seine Makel und manche Entwicklungen und Handlungen waren vielleicht etwas überstürzt, aber World Building und Charaktere haben mir sehr gut gefallen und die nächsten Teile stehen schon auf der Wunschliste!

End of Days von Susan Ee war ein absolutes Highlight. Ich liebe die Angelfall-Reihe so sehr und es war sicherlich nicht das letzte Mal, dass ich diese Bücher verschlungen habe. Lest hier meine 5 Gründe, weshalb ihr die Reihe unbedingt lesen solltet.

Willkommen in Night Vale von Joseph Fink und Joffrey Craynor hat mich in erster Linie verwirrt (was Absicht des Buches ist), aber auch ein kleines bisschen enttäuscht. Eine Rezension zu dem Buch folgt noch, ich kann aber jetzt schon sagen: Bevor ihr es kauft, hört unbedingt mal in den Podcast rein, auf dem das Buch ja auch basiert. So könnt ihr recht schnell rausfinden, ob das Buch etwas für euch ist. Mir persönlich gefällt der Podcast besser, da ich auch die Stimme von Cecil so sehr liebe.

Pride and Prejudice war mein viertes Buch für die Klassiker-Challenge und hach, ja. Ich liebe Jane Austen einfach. Außerdem weiß ich nun endlich, was alle an Mr. Darcy finden. Ich kannte bisher nur den Film und war immer Team Bingley. Eine Rezension hierzu folgt natürlich auch noch! .

Neuzugänge

_MG_5550

Ich hatte diesen Monat eigentlich Buchkaufverbot. Hat natürlich wieder nicht geklappt, aber ich bin schon sehr stolz, dass ich mich verhältsnismäßig zusammengerissen habe. Endlich habe ich mal mehr Bücher gelesen als neu gekauft! Außerdem habe ich für alle Neuzugänge Ausreden Begründungen:

Zadie Smiths On Beauty wurde mir vor ewig langer Zeit mal von einem Kommilitonen empfohlen. Es ist also sowieso schon ein Beweis meiner unglaublichen Selbstbeherrschung, dass ich es erst jetzt gekauft habe. Außerdem musste ich in einer Kölner Buchhandlung auf den lieben Book Walk warten und da ist es einfach in meine Hände gehüpft.

The Thinking Woman’s Guide to Real Magic ist zu 100% Saskias Schuld. Nett wie sie ist, hat sie mich nämlich darauf hingewiesen, als es für kurze Zeit nur 1,99€ kostete. Da klickte der Zeigefinger so schnell aufs Einkaufskörbchen, dass die Augen nicht einmal dazu kamen, den Klappentext zu lesen.

Willkommen in Night Vale habe ich von Klett Cotta geschickt bekommen. Das zählt also sowieso nicht.

Virginia Woolf hätte ich sowieso noch für die Klassiker-Challenge gebraucht, da ich A Room of One’s Own lesen möchte. Das alleine war mir für die wenigen Seiten aber ganz einfach zu teuer, also habe ich gleich die Selected Works gekauft. Konnte ja keiner ahnen, dass die über 1000 Seiten umfassen. Außerdem habe etwas auf Amazon bestellt und hätte ohne Buch Versandkosten zahlen müssen. 😀

Serien

Oh Mann! Ich habe eine Obsession für Outlander entwickelt! Die ganze Zeit wollte ich es nicht schauen, da ich wie immer erst die Bücher lesen wollte. Aber da schon abzusehen war, dass das so schnell nichts mehr wird, habe ich einfach angefangen. Gott sei Dank! Diese Serie ist so verdammt gut. Ich liebe die Protagonisten Jamie und Claire so, so sehr und habe selten so bei einer Serie mitgefiebert. Noch dazu liebe ich die schottische Geschichte, die in der Serie ja auch eine große Rolle spielt. Neben der spannenden Handlung habe ich mich außerdem in die tollen Landschaftsaufnahmen verliebt sowie auch in die Musik. Schon das Intro ist einfach zum Verlieben, weshalb ich Netflix ausnahmsweise verboten habe, gleich die nächste Folge abzuspielen – dann wird das Vorgeplänkel nämlich übersprungen und das wollte ich hier gar nicht verpassen. Die letzte Folge der ersten Staffel habe ich noch nicht gesehen, einfach, weil ich nicht will, dass es dann vorerst vorbei ist.
Ich habe wirklich gar nichts daran zu kritisieren, außer, dass es meine Schottland-Sehnsucht wirklich enorm verschlimmert hat und ich jetzt umso trauriger bin, dass die Schottland-Reise dieses Jahr nichts wird.

Außerdem haben mein Freund und ich es geschafft, an nur einem einzigen Abend die komplette zweite Staffel The Unbreakable Kimmy Schmidt zu suchten. Freitags erschien die Serie auf Netflix, samstags wollten meine Eltern kommen – wir hatten eine Mission. Ich liebe den verrückten, überspitzten Humor der Serie einfach total und die Müdigkeit am nächsten Tag war es definitiv wert! Leider müssen wir jetzt ewig lange auf die dritte Staffel warten.

Filme

Ich war diesen Monat nur zweimal im Kino und das erste Mal war leider wirklich eine Enttäuschung. Wir haben uns The Huntsman & The Ice Queen angesehen, auf den ich mich eigentlich richtig gefreut habe. Der Trailer sah meiner Meinung nach sehr vielversprechend aus. Leider war der Trailer letzten Endes auch besser als der Film und hätte ich gewusst, dass alle Szenen von Charlize Theron schon im Trailer vorkommen, hätte ich mir das Geld für das Ticket auch echt gespart.

Anders war es dafür bei Captain America: Civil War. Hier habe ich mir ehrlich gesagt recht wenig erwartet und war dann positiv überrascht. Ich bin nicht mehr so ein riesiger Avengers-Fan wie früher und mag mittlerweile die C-Promis der Marvel Helden, wie Deadpool und Ant-Man, viel viel lieber. Trotzdem war der Film recht lustig und ich bei ein paar der Charaktere habe ich mich einfach gefreut, sie wiederzusehen. Außerdem wurde eine der größten Kampfszenen des Films hier in Leipzig gedreht und es war merkwürdig und lustig zugleich, dabei zuzusehen, wie die Superhelden unseren schönen Flughafen auseinandernehmen. 😀Bildschirmfoto 2016-02-26 um 21.53.20Was habt ihr im April gelesen oder gesehen? Was waren eure Highlights?

6 Comments

  1. 2. Mai 2016 / 15:05

    Da hast du diesen Monat aber wirklich viel geschafft! 🙂 Schön, dass dir Falling Kingdoms gut gefallen hat! Auf die Novizin hast du mich auf jeden Fall auch wieder neugierig gemacht! The Huntsmen & The Ice Queen habe ich auch gesehen und war ebenso enttäuscht. Mir ging das ganze Liebes-Hin-und-Her auch stak auf die Nerven und alles wirkte irgendwie nicht ganz rund. Civil War möchte ich unbedingt dieses Wochenende schauen, man hört überall nur Lob! 😀 Die Highland-Saga habe ich auch angefangen und stecke noch im 3. Band. Die Serie dazu ist aber wirklich mindestens genauso schön und ich freue mich auf die Fortsetzung!
    Einen schönen Resttag!
    Maren

    • Anabelle 2. Mai 2016 / 15:11

      Ja, es war wirklich viel zu viel Liebesgeschichte. Das kam in dem Trailer auch gar nicht so rüber, hatte mir etwas mehr Action erwartet. Naja. Die gab’s dann ja bei Captain America. Ich wünsche dir viel Spaß im Film! 🙂
      Ich muss die Reihe auch endlich beginnen! Ich weiß aber noch nicht, ob in Englisch oder Deutsch. Eigentlich würde ich sie auf Englisch lesen, aber die neuen deutschen Cover sind so schön. 😀 Wie liest du sie denn?

      • 2. Mai 2016 / 18:56

        Ich lese sie in Deutsch, Englisch lese ich eigentlich kaum, weil ich mich da etwas schwer tue und nicht so in das Buch abtauchen kann. Obwohl das wohl auch eine Gewohnheitssache ist. ^^

  2. 2. Mai 2016 / 15:20

    Hallo Anabelle und herzlich Willkommen bei den Outlandersuchtis! 😀

    Ich feiere gerade sehr, dass die zweite Staffel jetzt angefangen hat. Allerdings gibt es sie (glaube ich zumindestens) bisher nur auf Englisch und das Schottisch ist doch nicht ganz so leicht zu verstehen. Habt ihr die erste Staffel auf Deutsch oder Englisch gesehen? Und falls auf Englisch, wie kamt ihr damit klar? Gewöhnt man sich an die schottische Aussprache?
    Hast du schonmal überlegt, die Bücherreihe anzufangen? Die ersten beiden haben mir auch gut gefallen, weiter bin ich noch nicht. Es sind allerdings mal wieder richtig fette Klopper und ja auch schon so viele.
    Wir waren letztes Jahr zwei Wochen in Schottland und haben nachdem wir Outlander gesehen haben unsere Reiseroute etwas angepasst. 😀 Da habe ich sogar einen Blogpost drüber verfasst, falls es mit der Reise doch noch was wird, kannst du dich ja davon inspirieren lassen. Auf jeden Fall ein sehr schönes Reiseziel.

    Alles Liebe
    Ciri

    • Anabelle 2. Mai 2016 / 16:23

      Hallo liebe Ciri,

      ich schaue die Serie auf Englisch. Am Anfang war das Schottisch etwas ungewohnt, aber ich hab mich eigentlich echt schnell daran gewöhnt. 🙂
      Ich möchte die Reihe unbedingt noch lesen! Ich weiß nur absolut nicht wann, aber die Bücher stehen schon auf der Wunschliste. Ich freue mich schon richtig auf die zweite Staffel, aber es dauert bestimmt noch ein bisschen, bis sie auf Netflix erscheint.
      Vielen, vielen Dank für den Tipp! Die Reise ist auf jeden Fall noch geplant, nur gerade verschoben. Ich schaue auf jeden Fall mal rein. 🙂

      Liebste Grüße
      Anabelle

      • 2. Mai 2016 / 17:15

        Ach schön. Dann versuche ich es vielleicht doch Mal mit der englischen Version, sobald man die zweite Staffel hier ansehen kann. Catriona hat sowieso so eine schöne Stimme.
        Dann bin ich mal gespannt, wie dir die Bücher gefallen werden.
        Sehr gerne! Viel Glück, dass es bei dir auch bald klappt! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.