Mein Lesemonat April

Foto (8)

Und so vergeht ein weiterer Monat.

Gerade um 23.42 Uhr habe ich mein letztes Buch für diesen Monat beendet.
Insgesamt habe ich acht Bücher gelesen, was mich ernsthaft überrascht. Ich hätte gar nicht gedacht, dass ich so viel Zeit zum Lesen finde. 🙂
Die folgenden Bücher haben mir den April verschönert:

Göttlich verdammt – Josephine Angelini
Damit habe ich endlich die Göttlich-Trilogie von Josephine Angelini begonnen. Ich musste mich erst ein bisschen an ihren Schreibstil gewöhnen, habe dann aber trotzdem gleich die nächsten beiden Teile bestellt. Sobald ich die Zeit finde, folgt auch hier eine Rezension.

Die letzten Tage von Rabbit Hayes – Anna McPartlin
Das Buch habe ich für eine Leserunde von lovelybooks zur Verfügung gestellt bekommen. Es war traurig und trotzdem wunderschön. Eine Rezension dazu findet ihr hier.

Schattentraum: Hinter der Finternis – Mona Kasten
Das Buch wurde im Rahmen des instabookcorners gelesen. Meine Rezension dazu findet ihr hier.

Die Verratenen – Ursula Poznanski
Das Buch habe ich auf der Buchmesse gekauft und ich bin meinem Vergangenheits-Ich so so so dankbar, dass ich es mitgenommen habe. Normalerweise lese ich keine Thriller, aber oh Gott! Das Buch ist unglaublich gut und Poznanskis Schreibstil ist wirklich grandios. Ich konnte es nicht aus der Hand legen.

Hopeless – Colleen Hoover
Hopeless hat mich so positiv überrascht, dass ich gleich nach dem Lesen eine Rezension schreiben musste.
Ich muss definitiv mehr von der Autorin lesen!

Göttlich verloren – Josephine Angelini
Der Teil hat mir noch besser als der erste gefallen. Zum einen, weil ich mich an ihren Schreibstil gewöhnt habe, zum anderen, weil hier einer meiner Lieblingscharaktere eingeführt wird!

Göttlich verliebt – Josephine Angelini
Ein wundervoller Abschluss einer wundervollen Trilogie. Nur die Entwicklung mancher Charaktere hat mich etwas verstört. Da konnte ich nicht alles so ganz nachvollziehen. Aber die Trilogie hat mir wirklich sehr gut gefallen und ganz nebenbei hat man noch etwas über griechische Mythologie gelernt. Außerdem sieht die Reihe einfach wunderschön im Regal aus!

Die Verschworenen – Ursula Poznanksi
Oh. Mein. Gott. Ich habe das Buch ja erst vor wenigen Minuten fertig gelesen und bin dementsprechend noch ziemlich aufgewühlt. Definitiv mein Monatshighlight! Ihr müsst diese Reihe unbedingt lesen! Ich weiß gar nicht, wie ich es jetzt aushalten soll, zu warten, dass der dritte Band als Taschenbuch rauskommt. In dem Teil passiert einfach so viel! Etliche Fragen, die man nach dem ersten Band hatte, werden beantwortet. Aber durch die Antworten, die man sich endlich zusammenreimen kann, wird alles nur noch schlimmer. Ich war ab der Mitte einfach nur noch daueraufgeregt und habe so stark mitgefiebert. In vielen Büchern gibt es eine starke Schwarz-Weiß-Trennung. In guten Büchern wird klar, dass man nicht einfach zwischen Schwarz und Weiß unterscheiden kann. Bei Poznanski wird klar, dass es vielleicht gar kein Schwarz und Weiß gibt, sondern einfach Grau und Grau und keine Lösung die perfekte ist.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.