Meine Jahreshighlights 2018: Feminismus, Fantasy & Fluff fürs Herz | mit Gewinnspiel

Jahreshighlights 2018

Ich habe vor zwei Wochen meine Goodreads-Challenge von 60 auf 50 Bücher heruntergesetzt, damit ich die Chance habe, noch zu gewinnen. Das wollte ich erst nicht tun, weil ich es albern fand, aber dann habe ich beschlossen, dass ich mir das “Winner”, wenn ich die Seite öffne, verdient habe. Immerhin habe ich es trotz Auslandssemestern, Masterarbeit, Praktikum & Co noch geschafft zu lesen. Und wir alle sollten uns etwas öfter auf die Schulter klopfen bei dem, was wir 2018 erreicht haben. Viel zu oft sieht man nämlich nur das, was man an Neujahrsvorsätzen und To Dos nicht geschafft hat. Also, Befehl: Klopft euch jetzt auf die Schulter!

Ich liebe es, Revue passieren zu lassen und zu überlegen, was meine Jahreshighlights waren und welche Bücher mich nachhaltig beeindruckt haben. Deshalb war ich etwas enttäuscht, dass nur 9 Bücher zusammenkamen, habe aber entschieden, dass es nicht auf die Zahl ankommt und da keine magische 10 stehen muss. Ja, und dann hab ich über Weihnachten noch drei Bücher beendet und zwei davon waren ebenfalls Highlights, weshalb ich den Beitrag noch einmal umschrieb – eine magische 10 habe ich immer noch nicht, dafür aber eine 11. Viel Spaß! Beitrag ansehen

Rückblick 2017: Mein Jahr in Büchern

Rückblick 2017: Mein Jahr in Büchern

Zum Ende des Jahres schreibt man in der Regel über seine Bücher-Highlights der letzten Monate. Über diese werde ich auch noch sprechen, inspiriert von Goodreads wollte ich in diesem Beitrag jedoch anders an die Sache herangehen. Goodreads fasst seinen Nutzern im Dezember ihr Jahr in Büchern zusammen – vom dünnsten bis zum dicksten Buch. So erhalten auch einmal die Bücher Aufmerksamkeit, die man irgendwo zwischen Top und Flop abgespeichert hat.
Beitrag ansehen