How to Instagram #3: Instagram-Storys | meine liebsten Apps

Apps Instagram-Storys

Auf diesen Teil der Reihe habe ich mich mit am meisten gefreut, da ich ständig gefragt werde, welche Apps ich zum Bearbeiten meiner Story-Fotos nutze.
Es soll in dem Beitrag allgemein ein wenig über Instagram-Storys gehen, jedoch liegt der Fokus dieses Mal auf den Apps, die ich mag und nutze – und ein paar weiteren, die für euch vielleicht nützlich sein könnten. Einen Beitrag über meine Apps für den Instagram-Feed gab es auch bereits.
Verratet mir gern in den Kommentaren, ob und wie ihr eure Storys bearbeitet. Ich freu mich auf eure Gedanken und Ideen!

Meine liebsten Apps für Instagram-Storys

Unfold

Unfold ist eine kostenlose App, für die man jedoch zusätzliche Layouts und Schriften kaufen kann. Das lohnt sich aber auch vollkommen. Die App ist super intuitiv und einfach in der Anwendung.
Einziges Manko in meinen Augen: Fügt man Videos in die Layouts ein und speichert diese, erhält man automatisch eine 15-sekündige Datei, die man dann gegebenenfalls vor dem Upload auf instagram noch einmal zurechtschneiden muss. Die Ergebnisse können sich aber auf jeden Fall sehen lassen und auch weniger schöne Schnappschüsse lassen sich so schnell einbinden und schön posten.

insta story schoen
Mein Favorit unter den Apps ist definitiv Unfold: einfach, intuitiv und mit schönen Designs.

StoryArt

StoryArt ist, wie auch Unfold, eine App mit verschiedenen Layouts. Hier gibt es mehr kostenlose Varianten, wobei auch zusätzliche Folien gekauft werden können. StoryArt ist in der Handhabung etwas umständlicher, weshalb ich selbst es auch nur selten nutze. Es lassen sich aber ebenfalls schöne Storys erstellen und die Möglichkeiten sind hier wirklich zahlreich – sogar bewegte Storys, bei denen die Bilder nach und nach einfliegen, sind problemlos möglich.

apps instagram story
Nicht ganz intuitiv, dafür überzeugt StoryArt mit schönen Layouts.

Hyperlapse

Hyperlapse ist eine von Instagram angebotene App, mit der ihr Timelapse-Videos, also Zeitraffer-Aufnahmen erstellen könnt. Viel mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen, aber ich mag sie sehr gern!

Filmm

Filmm ist eine App von Zoella, durch die ich auch darauf gekommen bin. Die InApp-Käufe sind preislich ähnlich wie bei Unfold – hier geht es, wie der App-Name schon sagt, um Videos, statt um Fotos. Ich habe mir bislang nur zwei Filter-Sets gekauft, bin mit diesen aber wirklich zufrieden. Sie ermöglichen es, Filter und Effekte über Videos zu legen. So erhalten meine Videos beispielsweise blitzschnell und unkompliziert einen Analog-Look und auch Geschwindigkeit und Musik können bearbeitet werden.

Apps fuer Insta Videos
Hyperlapse, Filmm & HypeType: Filmm ist mein Favorit, wenn Videos schnell schöner werden sollen.

Videoshop

Videoshop habe ich gerade erst dank einer Kollegin entdeckt. Es ermöglicht das Zusammenschneiden mehrerer kleiner Videos im Story-Format (und allen anderen Formaten). In der unbezahlten Variante enthält das fertige Video leider ein Wasserzeichen, aber die App ist bisher die einzige, die ich kenne, die das Zusammenschneiden im Storyformat kostenlos erlaubt. Apps wie iMovie funktionieren bislang nur im 1:1-Format. Falls ihr hier noch etwas kennt, verratet es gerne!

HypeType

HypeType nutze ich nur noch selten, seit man bei Instagram Musik hinzufügen kann, aber es ist trotzdem eine ganz nette App, um auf die Schnelle Videos mit Musik und dynamischen Text-Effekten zu erstellen.

Allgemeine Tipps für eure Story-Inhalte

  • Persönlichkeit: In den Storys habt ihr die Chance, eure Follower an eurem Alltag teilhaben zu lassen. Wenn es euch nicht stört, euer Gesicht zu zeigen, dann tut das auch – so sieht man, wer hinter dem Account steckt, was ihn mir immer gleich sympathischer macht.
  • Sticker: Was auch schon in Teil 2 zu den Texten unter Instagram-Fotos galt, gilt auch hier: Bezieht eure Follower mit ein! Stellt ihnen Fragen, nutzt die von Instagram zur Verfügung gestellten Umfrage-Sticker, lasst sie über Fragen abstimmen. Außerdem lernt ihr so auch eure Abonnenten kennen und ein Ja-Nein-Sticker lässt sich schneller klicken, als erst einen Kommentar unter einem Foto zu formulieren.
  • Untertitel: Das ist etwas umständlich, aber schreibt noch einmal als Text, was ihr in euren Storys sagt. Wann schaut ihr selbst Instagram-Storys? In der Bahn, Schule oder Uni? Habt ihr immer Kopfhörer dabei an? Vermutlich nicht und euren Followern geht es da nicht anders. Deshalb sehen euch sicher mehr Leute zu, wenn ihr Untertitel für euer Gesagtes mit in die Story aufnehmt. Der Zeitaufwand nimmt zu, aber es lohnt sich in meinen Augen auf jeden Fall.

Was sind eure Tipps für Instagram-Storys? Welche Apps nutzt ihr am liebsten? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.