Hide a Book Day: Book-Fairy für einen Tag

Hide a Book Day: Book-Fairy für einen Tag

Hallo, ihr Lieben!
Ich miste aktuell meine Wohnung aus und habe auch vor Büchern nicht halt gemacht. Für ungefähr 50 Bücher suche ich ein neues Heim und nur etwa die Hälfte wurde bisher adoptiert. Den Rest wollte ich in den öffentlichen Bücherregalen Leipzigs verteilen. Dann stieß ich über Goodreads jedoch auf den Hide a Book Day, der heute, am 18. September, zum 10-jährigen Jubiläum der Plattform zelebriert wird.
Da ich solche Aktionen, wie auch schon bei Books on the Run, immer viel schöner finde, als die Bücher einfach in ein Regal zu schieben, bin ich gestern Book-Fairy-like durch Leipzig gelaufen. Mit etwas Phantasie fühlt man sich wie Emma Watson in London, die regelmäßig ihre liebsten Bücher irgendwo versteckt.

Da ich zu spät von der Aktion erfahren habe, konnte ich leider keine Sticker mehr bestellen und habe sie mir nur ausgedruckt – Washi-Tape sei dank konnte ich sie dann trotzdem in den Büchern befestigen und das sogar, ohne dass sie beim Entfernen nervige Kleberückstände hinterlassen.

Da ich montags leider keine Zeit habe, Bücherfee zu spielen, ging es gestern schon los. Ich persönlich hatte großen Spaß dabei, die Bücher zu verstecken – überwiegend an trockenen Orten oder in Plastiktüten, damit ihnen nichts passiert. Überwiegend. Bei allen anderen hoffe ich inständig, dass sie gefunden wurden, bevor es zu regnen anfing.

Bei der Aktion sollte man eigentlich sein Lieblingsbuch verstecken, allerdings würde ich meine Lieblingsbücher niemals freiwillig hergeben und habe mich daher von anderen, aussortierten Büchern getrennt, die nun hoffentlich ein neues Zuhause finden.
Ich selbst habe leider kein Buch gefunden, glaube aber, dass die Aktion in Deutschland ohnehin nicht allzu bekannt ist. Auf Instagram und Co. kann man unter den Hashtags #goodreadsturns10, #hideabookday, #ibelieveinbookfairies aber etliche Fotos von Book Faries und versteckten Büchern sehen und somit ein bisschen mitfiebern.

Falls ihr noch Lust habt, an der Aktion teilzunehmen, findet ihr hier die “Aufkleber” zum Ausdrucken. Wenn ihr es heute nicht mehr schafft, ist das gar nicht schlimm, die Aktion streckt sich noch über die nächste Woche und auch fernab des offiziellen Tags könnt ihr einem Fremden so vielleicht eine Freude machen.

Was macht ihr mit aussortierten Büchern? Habt ihr schon einmal Bücher ausgesetzt? Noch habe ich nämlich einige obdachlose Bücher hier rumliegen und bin für Tipps dankbar.

Ich wünsche euch eine wunderschöne Woche!
Anabelle

Teilen

8 Kommentare

  1. 18. September 2017 / 19:26

    Eine tolle Aktion, habe ich gar nicht mitbekommen (bin aber auch nicht bei goodreads).

    Bücher, die ich aussortiere tausche ich entweder mit Kollegen oder sie kommen in den öffentlichen Bücherschrank.

  2. 19. September 2017 / 6:03

    Liebe Anabelle,

    eine wirklich schöne Idee. Ich würde mich mega freuen solch eine Fariesbook zu finden. Aber ich denke, dass diese Aktion wirklich sehr unbekannt ist. ^^

    Ich habe erst diese Woche aussortiert. Vorher wollte ich nicht, weil ich eben auch nicht wusste wohin. Jetzt habe ich über das Internet einen Buchladen bei mir entdeckt, der die Bücher an gemeinnützige Leseorganisationen weiterreicht. Das finde ich total klasse. 🙂 Ich bin gespannt, wie das wird. Nächste Woche bringe ich die Bücher vorbei.

    Liebe Grüße
    Ella

  3. 19. September 2017 / 16:26

    Das ist ja eine schöne Aktion! Wäre super, wenn sie auch in Deutschland noch bekannter wird. 😉

  4. 19. September 2017 / 20:06

    Ich finde die Idee einfach so klasse!
    Ich möchte auch unbedingt so etwas mal machen und das natürlich dann online teilen. Schade, dass das noch so unbekannt ist!

    Gerne würde ich auch mal nach London und Bücher von Emma suchen. Die ganzen Videos, die ich dazu gesehen habe, waren so schön!

    Wenn du noch Bücher abgeben willst, macht sich immer ein gesamtes Foto von den Bücher auf Twitter gut. Da wird man die auch immer gut los. Irgendeinen interessiert es immer! <3

    xoxo Vera

  5. 19. September 2017 / 21:02

    Das ist ja eine mega schöne Aktion!

    Neri, Leselaunen

  6. 21. September 2017 / 11:32

    Ach schade, verpasst. Mal schauen ob ich diese Woche noch dazu komme.
    Ich fände es echt toll, wenn das hier auch bekannter wird. 🙂

    Liebe Grüße,
    Nicci

  7. 2. Oktober 2017 / 7:44

    Eine wirklich schöne Idee. Habe mir das auch schon für einige aussortierte Bücher vorgenommen, weil ich auch immer hoffe, so selbst mal ein gutes Buch zu finden. Ich kannte da bisher allerdings nur die bookcrossing Webseite.
    Egal für welche “Plattform” man sich entscheidet, es wäre wirklich toll, wenn das hier in Deutschland auch gängiger würde.

    • Anabelle 2. Oktober 2017 / 22:13

      Vielleicht könnten wir alle ja nächstes Jahr zum Hide A Book Day etwas Größeres starten! 🙂
      Stimmt, Bookcrossing ist auch perfekt dafür.

      Liebe Grüße
      Anabelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.