Wenn man sich ein bisschen im Internet herumtreibt, wird man die ständigen Debatten des Öfteren wahrgenommen haben: Was muss ich kennzeichnen? Sind Rezensionen Werbung? Dieser Blog ist ja nur noch Werbung! Bloggen sollte doch ein Hobby sein, kein Job! Ein Buch ist kein Produkt, wieso fließt da bitte Geld?
Diskussionen, die andere Blogosphären vermutlich schon lange hinter sich haben – oder einfach nie hatten. Um diese stetigen Diskussionen, die Schleichwerbung und vor allem die Doppelmoral, die während dieser Diskussionen für mich herüberkam, soll es heute gehen.
Beitrag ansehen