_mg_6754Ich kann gerade selbst nicht ganz glauben, dass ich diesen Titel, diesen Beitrag überhaupt schreibe. Aber nachdem ich mich vorhin erst auf Twitter über den neuen Instagram-Fototrend aufgeregt habe und seitdem viel diskutiert wird, wollte ich auch hier kurz meine Gedanken loswerden. Vielleicht wisst ihr noch gar nicht, von was ich rede. In dem Fall: Seid froh. Wie es aussieht, folgt ihr Bibliophilen, die den Namen auch verdient haben. Ich bin in den letzten zwei Wochen allerdings über Fotos gestolpert, bei denen mir die Gesichtszüge entgleist sind. Nachdem Socksundays und verrenkte Beine in Bildern nicht mehr ansprechend genug sind, werden nun Bücher verbrannt, um Klicks und Likes zu generieren.
Ja, richtig gelesen.
Beitrag ansehen

_MG_5771Der Mai war ein spannender und schöner Monat. Ich war zweimal in Berlin, einmal wegen des Bookstagram-Treffens, habe tolle Bücher gelesen und vor allem viele Bücher erhalten. Was genau im Mai passiert ist, welche Bücher mich begeistern konnten und welche eher nicht und was es mit dem Hashtag #rettetdiekultur auf sich hat, erfahrt ihr hier.
Beitrag ansehen