Hallo, ihr Lieben!

Vielleicht erinnert ihr euch noch an den ersten Beitrag zu Zwischen fremden Zeilen. Da wir nicht nur zu viert brunchen waren, folgt nun Teil 2 der Blogger-Brunch-Edition. Vermutlich ist die Lektüre jetzt nicht mehr ganz aktuell, aber vielleicht interessiert es euch ja trotzdem. Mir hat es auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht – aber wie sollte es auch anders sein, wenn man mit so wundervollen Menschen über Bücher und das schönste Hobby der Welt sprechen kann.

Beitrag ansehen

Hallo, liebe Büchermenschen!

Sitzt ihr auch manchmal im Bus und schielt neugierig zu einem anderen Lesenden, um herauszufinden, welches Buch er da gerade in den Händen hält? Ich zumindest finde das immer wahnsinnig spannend. Daher entstand vor einer ganzen Weile die Idee, fremde Menschen einfach einmal zu fragen, was sie denn da gerade lesen. Starten werde ich allerdings mit der Blogger-Edition, sozusagen zum Warmwerden. Denn vor kurzem hatte ich mit anderen, wundervollen Leipziger Buchbloggern einen Blogger-Brunch und sie waren so lieb, mir ihre aktuelle Lektüre zu zeigen. Beitrag ansehen

Bildschirmfoto 2016-06-08 um 10.56.53

Die wundervolle Michelle hat mich vor einer Weile gefragt, ob ich nicht Lust auf ein Blogger-Tauschpaket hätte. Hatte ich natürlich. Unter anderem, da ich darin die perfekte Möglichkeit sah, trotz Buchkaufverbot an Bücher zu gelangen. 😀
Im Video zeige ich euch, was in meinem Tauschpaket enthalten war. Falls ihr sehen möchtet, was ich Michelle in ihr Päckchen gepackt habe, schaut unbedingt bei ihrem Blogbeitrag vorbei.
Beitrag ansehen

IMG_1812“Die Jugend und ihre Hobbys.”
So beginnt der Artikel von Oliver Jungen, erschienen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Kurz nach der LitBlog Convention, von der ich hier schon berichtet habe. Verlinken kann ich den Artikel leider nicht, da es ihn nur in der Print-Ausgabe gibt. Daher nur einzelne Ausschnitte, auf die ich näher eingehen möchte. Chronologisch, so wie sie mir entgegengesprungen sind.
Beitrag ansehen