Geschenkideen für Bücher-Nerds & alle anderen [Werbung]

Geschenkideen Bücherwürmer

Dieser Beitrag enthält Werbung. Die gezeigte Jord-Watch habe ich kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen.

Normalerweise beginne ich im September mit dem Sammeln von Weihnachtsgeschenken. Ich liebe es, Geschenke zu machen und mir für jede Person etwas Passendes zu überlegen. Dieses Jahr ist das erste Jahr seit Ewigkeiten, in dem ich aktuell noch kein einziges Geschenk habe. Ende November!
Also wird es dringend Zeit, mir Gedanken zu machen. Da ich weiß, wie schwierig das manchmal ist, besonders, wenn wenig Zeit ist, habe ich ein paar Ideen zusammengetragen.
Sowohl für den kleinen wie auch für den größeren Geldbeutel sollte etwas dabei sein und – für mich am wichtigsten – die Geschenke sind alle recht persönlich, bzw. können von euch persönlich gestaltet werden.

Selbstkreierte Buchboxen

Ich bin ein riesiger Fan von Buchboxen! Ich liebe es, durch sie mir unbekannte Bücher zu entdecken und freue mich jedes Mal über die thematisch zusammenpassenden Inhalte.
Anbieter von Buchboxen gibt es etliche: Illumicrate, Fairyloot, Owlcrate etc. Wem das – vor allem dank der Versandkosten – zu teuer ist, der kann ganz einfach eine eigene Buchbox kreieren. Der Vorteil daran: Ihr kennt die zu beschenkende Person und könnt die Buchbox mit passenden Gegenständen füllen.

Ich habe zuletzt Who is Kafka? eine Buchbox zum Geburtstag geschenkt und kann versprechen, dass schon das Zusammenstellen unfassbar viel Spaß bereitet.

Buchbox Saskia

Kaffee & Tee – die besten Lesebegleiter

Ein Geschenk, über das ich mich bisher immer riesig gefreut habe, sind selbstgestaltete Tassen! Kaffee ist mein täglicher Begleiter und sowohl zum Lesen als auch zum Bloggen perfekt. Somit ist es vielleicht nicht verwunderlich, dass ich zuletzt gleich zweimal eine passende Tasse gestaltet bekommen habe – und ich liebe sie beide immer noch! Falls ihr lieber eine Tasse kaufen möchtet, kann ich euch bookwormboutique auf society6 empfehlen. Neben Tassen hat sie außerdem auch buchbezogene Beutel, Kissen und ähnliches. Kleiner Tipp: Es gibt häufiger Tage, an denen keine Versandkosten berechnet werden oder ihr 20 % auf euren Einkauf sparen könnt.
Ansonsten könnt ihr Tassen mit Lieblingszitaten oder -motiven versehen und ganz einfach bedrucken lassen.

Büchertassen Bookish Mugs

Selbstgebastelter Harry-Potter-Merch

Mich hat vor Kurzem das Bastelfieber gepackt und ich habe weihnachtliche Deko gebastelt. Die Heiligtümer des Todes lassen sich beispielsweise auch gut als Geschenk umwandeln. Oder, um gleich bei Harry Potter zu bleiben, ihr bastelt euren Freunden ihre Zauberstäbe nach. Auf Pottermore konnte man sich seinen Zauberstab bestimmen lassen – mit Potterheads als Freunden, kriegt ihr die richtigen Stäbe sicherlich schnell raus. Detaillierte Bastelanleitungen für eigene Stäbe gibt es zur Genüge, beispielsweise hier. Alles, was ihr braucht, sind Esstäbchen, Heißkleber und Farbe!
Harry Potter wand

Hörbücher selbst aufnehmen

Nie gemacht, aber ich finde die Idee unglaublich schön! Je nach Länge der Geschichte variiert der Aufwand natürlich extrem, aber vielleicht habt ihr ja eine Kurzgeschichte oder ein Märchen, das ihr besonders mögt. Aufnehmen könnt ihr eure Hörbücher natürlich mit professionellem Equipment, aber mittlerweile sind auch die meisten Apps in der Lage ohne Störgeräusche aufzunehmen. Ihr braucht also nichts als eine Geschichte, euer Handy und eure Stimme. Denkt vorher daran, Vibration und Ton eures Smartphones auszustellen!
Falls ihr es noch rechtzeitig schaffe, eignet sich das Geschenk auch hervorragend als Adventskalender: Unterteilt den Text einfach in 24 Etappen und versendet jeden Tag eine Datei an euren Herzensmensch.

JORD Wood Watch

Wer, wie ich, leider keine Zeit mehr zum Basteln hat, kann andere das Basteln übernehmen lassen. JORD stellt handgemachte Uhren aus Holz her, die man sich neuerdings auch gravieren lassen kann – somit eignen sie sich noch besser als Geschenk.

Bei der Uhr handelt es sich definitiv um ein teureres Geschenk. Falls euch dennoch jemand einfällt, dem eine Jord-Watch gefallen könnte, erhaltet ihr unter folgendem Link einen Rabatt von 25 %. Der Rabatt gilt bis zum 19. Dezember, aber ich würde ohnehin empfehlen, etwas früher zu bestellen, da die Uhren in der Regel etwa 10 Tage bis nach Deutschland gebraucht haben.

Jord watch white rose

Bei der Uhr auf dem Foto handelt es sich um “Koa & Rose Gold” aus der Cora-Reihe.

Zeit zu zweit

Grandiose Überleitung von der Jord-Watch zum Thema Zeit: Es gibt kein schöneres Geschenk als Zeit. Leider merkt man das immer erst, wenn man zu wenig davon hat. Umso schöner ist es, anderen Zeit zu schenken. Ob für die Familie oder für Freunde: Plant einen Tag zu zweit oder in der Gruppe und verschenkt diesen Plan als Gutschein. Wenn ihr die gleichen Interessen habt, plant einen Musical-Besuch, einen DVD-Abend, zu dem ihr Filme und Essen stellt oder eine Tour durch die Stadt mit verschiedenen Stationen. Erinnerungen sind immer noch die schönsten Geschenke!


Wooden Wrist Watch

11 Comments

  1. 21. November 2017 / 21:15

    Lieben Dank für die tollen Tipps und Ideen.
    Die Zauberstäbe sind ja große klasse 🙂

    Liebe Grüße
    Lagoona

    • Anabelle 22. November 2017 / 11:16

      Nichts zu danken!
      Und ja, finde ich auch. Möchte ich demnächst auch unbedingt mal ausprobieren. 🙂

      Liebe Grüße
      Anabelle

  2. 21. November 2017 / 21:47

    Ein wunderbarer Beitrag. Eine Buchbox ist eine total tolle Idee, daran habe ich noch gar nicht gedacht! Aber ich werde wahrscheinlich einer Person eine schenken. : )

    Zu Weihnachten habe ich meinem Bruder eine Holzkern Uhr geschenkt. Er hat da einige Modelle gehabt, die ihm super gefallen haben. Bin gespannt, wie sie aussieht.

    xoxo Vera

    • Anabelle 22. November 2017 / 11:16

      Hey Vera!

      Ich hoffe, die Person freut sich. Ich finde die persönlichen Boxen sogar eigentlich noch toller, da man in der Regel ja besser einschätzen kann, was der Person gefällt. 🙂

      Liebe Grüße
      Anabelle

  3. 22. November 2017 / 9:33

    Super Tipps! Ich habe auch schon überlegt, ob ich zu Weihnachten nicht eine Fairyloot Box verschenke, aber erst mal will ich meine Novemberedition haben! 😀
    Selbst gebasteltes finde ich super, letztes Jahr habe ich Schuhe bemalt. Eine Freundin hat welche mit Link und Ravio bekommen und meine Schwester eine Super Mario Mushroom Version. Dieses Jahr habe ich aber leider nicht so viel Zeit, da werde ich wahrscheinlich eine Großbestellung bei Elbenwald aufgeben 😀

    Liebe Grüße!
    Marianne

    • Anabelle 22. November 2017 / 11:15

      Liebe Marianne,

      das ist ja cool! 😀
      Welche Schuhe hast du denn dafür genommen? Das würde bei mir schon daran scheitern, dass ich leider absolut nicht malen kann, aber die Idee ist großartig!
      Und über Elbenwald wird sich ja wohl niemand beschweren. 🙂

      Liebe Grüße
      Anabelle

  4. 22. November 2017 / 10:57

    Das selbst gelesene Hörbuch ist eine super Idee – keine Ahnung, warum ich selbst nie darauf gekommen bin! Ich bin gerade wirklich am überlegen, ob ich deinen Adventskalendervorschlag umsetze. Meine Schwester und mein Neffe sind gerade viel zu weit weg – in Chile – und ich habe keine andere Möglichkeit als Sprachnachrichten, um mit dem Kleinen zu kommunizieren, da er gerade erst lesen lernt und Textnachrichten logischerweise nicht direkt bei ihm ankommen, sondern von Mama vorgelesen werden müssen. Ich muss nur noch eine passende Geschichte finden, dann bin ich ready to go … Danke also für die Idee! Mal gucken, ob das klappt, wie ich es mir vorstelle.

    Liebe Grüße,
    Henrike

    • Anabelle 22. November 2017 / 11:14

      Liebe Henrike,

      das klingt total schön! Und Kinderbücher sind ja auch nie so lange, das schaffst du zeitlich bestimmt noch.
      Falls du es machst wünsche ich dir und vor allem deinem Neffen schon einmal ganz viel Freude!

      Liebe Grüße
      Anabelle

  5. 23. November 2017 / 17:29

    Das mit dem selbstgesprochenem Hörbuch möchte ich unbedingt mal machen – ein Freund von mir macht sogar richtige Hörspiele, mit Zwischenmusik, die er auf Gitarre einspielt und all den Hintergrundgeräuschen, das finde ich richtig cool. Wenn die Zeit reicht, werde ich das dieses Jahr definitiv auch verschenken, weil das eine so tolle persönliche Note gibt – danke, dass du mich daran erinnert hast! 🙂

  6. 9. Dezember 2017 / 14:08

    Da sind echt viele gute Iden dabei, mal schauen was ich davon noch umsetze! Eine von diesen tollen Bücher-Tassen von bookwormbotique ist gleich mal auf meinen eigenen Wunschzettlel gewnadert 😀 Die Idee mit dem selbstgesprochenen Hörbuch finde ich toll! Freunde von mir sprechen eine Adventskalendergeschichte für ihre Patenkinder ein und das kommt auch richtig gut an.

    • Anabelle 13. Dezember 2017 / 11:59

      Liebe Anja,

      vielen Dank!
      Haha, ich kann Bookwormboutique auch nie besuchen, ohne dass neue Dinge auf der Wunschliste landen. 😀
      Und das mit der Adventskalendergeschichte ist total schön! Da haben die Kinder ja auch in den nächsten Jahren noch etwas von.

      Liebe Grüße
      Anabelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.