Crowns of Croswald – D. E. Night

Auf einen Blick

Titel: Crowns of Croswald *
Autorin: D. E. Night
Verlag: Stories Untold Press
Erschienen: 21. Juli 2017
Seiten: 314
Preis: 8,43 € (E-Book)

Ich habe das Buch als kostenfreies Leseexemplar von der Autorin erhalten.

Zum Inhalt

16 Jahre lang lebte Ivy Lovely hinter einer verzauberten Grenze, die die gewöhnliche Welt von der magischen trennt. Als sie gezwungen ist, die Grenze zu überschreiten, erwachen plötzlich ihre magischen Fähigkeiten. Fortan soll sie eine magische Schule, die “Halls of Ivy” besuchen, in der Jugendliche wie sie lernen sollen, die Magie in ihrem Blut zu kontrollieren. Ivys Leben wird komplett auf den Kopf gestellt, doch damit nicht genug: denn die Dunkle Königin trachte nach Ivys Magie – und nach ihrem Leben.

Meinung

Ein Buch über ein magisches Internat? Verkauft. Bis auf Hogwarts und dem Arkanum von Kvothes Universität in Der Name des Windes waren mir noch keine Internate für Magie bekannt. Da ich diese beiden zugehörigen Buchreihen liebe, wurde es höchste Zeit, meinen Lesehorizont zu erweitern! Gemeinsam mit der Protagonistin betrat ich also die Halls of Ivy.

Was mich von Anfang an begeistern konnte, ist, wie phantasievoll die Geschichte gestaltet ist. Magische Wesen, besondere Fähigkeiten und eine ganze Schule inklusive Lehrpersonal und sich kabbelnden, jungen Schülern – ich konnte gar nicht anders, als mich wohlzufühlen. Da Ivy in recht viele Fettnäpfchen tritt, oder besser gesagt hineingeworfen wird, verläuft die Geschichte nie schleppend und anstatt auf lange Beschreibungen zu setzen, füllt die Autorin die Seiten viel eher mit Dialogen und einer Menge Handlung. Stellenweise hätten mir ein paar Hintergrundinformationen und weitere Beschreibungen allerdings gut gefallen, da man sonst sehr wenig Ahnung von Ivys Lebenswelt hat. Gerade weil die Welt in Crowns of Croswald so phantastisch ist, könnte das World Building meiner Meinung nach noch komplexer beschrieben sein. Gewundert hat mich auch, dass Ivy selbst so wenig hinterfragt hat und alles zwar staunend, aber doch ohne große Verwunderung aufgenommen hat – immerhin verbrachte sie ihr bisheriges Leben in einer nicht-magischen Umgebung und lebte in einer Küche. Ein wenig Erstaunen ob des abrupten Lebenswandels erscheint mir da irgendwie angemessen.

Trotzdem hat mich Protagonistin Ivy von Anfang an bezaubert. Das Buch wurde im Internet etliche Male mit Harry Potter vergleichen – sicher aufgrund des magischen Internats –, mich hat das Ganze durch die Protagonistin aber stellenweise an Alice im Wunderland erinnert. Eigentlich bin ich kein Freund von Buchvergleichen, aber Ivy ist ähnlich verträumt und süß-naiv wie Alice, ständig passieren irgendwelche seltsamen Dinge und es gibt eine bedrohliche Königin, die das Leben der Protagonistin bedroht. Die Ähnlichkeiten, die ich gesehen habe, sprechen dem Buch jedoch nichts von seiner Originalität ab. Diese ist durch das Setting und alleine durch die Art, wie Magie in diesem Buch instrumentalisiert wird, für mich trotzdem gegeben.

Auch die Bedrohung durch die Dunkle Königin und ihr Gefolge war für mich greifbar. Hier bin ich vor allem auf die folgenden Teile der Reihe gespannt. Actionreiche Szenen gibt es schon in Band 1 und während des Lesens spitzt sich die Lage für Ivy und ihre Klassenkameraden immer weiter zu.

Eine Sache hat mich an der Geschichte jedoch ein wenig gestört, vermutlich, weil ich durch den Klappentext eine falsche Erwartung an die Geschichte und ihre Figuren hatte: Ivy ist angeblich 16 Jahre alt, entspricht diesem Alter mit ihrem Verhalten und der Naivität jedoch gar nicht. Für mich ist Crowns of Croswald viel eher Kinder- als Jugendbuch, was ich jedoch in keiner Weise negativ meine. Nur war ihr Handeln angesichts ihres Alters für mich oft nicht ganz schlüssig und passte eher zu einer weit jüngeren Schülerin.

Fazit

Mir hat Crowns of Croswald sehr gut gefallen. Es ist ein wunderschönes, magisches Kinderbuch und ich bin sehr gespannt auf Ivys weitere Reise in den nächsten Bänden.

4 Comments

  1. 24. September 2017 / 15:27

    Hallo liebe Anabelle,
    das Buch erreichte mich in einer tollen Box von der Autorin und die Hp-Vergleiche wurden ja quasi schon angkündigt^^
    Deine Rezi macht total Lust auf mehr, vor allem weil Alice zu meinen liebsten Kinderbüchern gehört hat. Vielleicht bau ich das in unserer Hogwarts Challenge mit ein 🙂
    Ein schönen Sonntag wünsche ich dir !
    Stella ♥

    • Anabelle 26. September 2017 / 14:07

      Hallo, du Liebe,

      stimmt, zu deiner Challenge passt es wirklich perfekt! Ich wünsche dir jetzt schon viel Spaß beim Lesen. 🙂

      Liebe Grüße
      Anabelle

  2. 25. September 2017 / 19:07

    Trifft wahrscheinlich nicht meinen Geschmack, dennoch gefällt mir Deine Rezension sehr gut.

    Neri, Leselaunen

    • Anabelle 26. September 2017 / 14:06

      Aw, vielen Dank! Das freut mich sehr. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.