Fragmented Bliss – B. J. Rosalind

FragmentedBliss1

Auf einen Blick

Titel: Fragmented Bliss*
Autorin: B. J. Rosalind
Erschienen: 1. Mai 2016
Seiten: 116
Preis: 7.12€/9.43€ (eBook/Taschenbuch)

Der Buchmessewahnsinn ist vorbei und ich habe endlich wieder Zeit für eine Rezension. Vor einer ganzen Weile habe ich Fragmented Bliss von B. J. Rosalind begonnen: ein Buch voller Gedichte und poetischer Kurztexte. Trotz der geringen Seitenzahl habe ich recht lange für das Buch gebraucht, da ich die Texte nicht hintereinanderweg lesen wollte, sondern bewusst etwas Abstand zwischen den einzelnen Gedichten gelassen haben.
Nun habe ich sie aber alle gelesen und kann endlich darüber schreiben. Bevor ich damit anfange, bedanke ich mich noch bei der Autorin, die mir das eBook kosten- und bedingungslos hat zukommen lassen!

Narben, die Geschichten schreien

B. J. Rosalind schreibt Poesie über Dinge, wie sie Menschen in meinem Alter sicher kennen. Liebe, zu sich selbst finden, das Leben in einer digitalisierten Welt und wie man manchmal einfach daraus ausbrechen möchte. Dabei verwendet sie keine überliterarischen Metaphern. Man muss nicht lange nachdenken, um ihre Worte zu verstehen, da sie die Sprache so klar einsetzt. Trotz dieser Klarheit der Sprache, erschafft sie wunderschöne sprachliche Bilder, die man mehrmals lesen möchte, obwohl man sie bereits verstanden hat – einfach, weil sie so schön klingen. Auch wenn die Texte sicherlich aus ganz persönlichen Beweggründen der Autorin entstanden sind, kann man sie auf sich selbst projizieren und so weitere Bedeutungsebenen entdecken.

Sad people get ridiculed for being down in a world that values being up.

Die meisten Texte sind von einer gewissen Traurigkeit gezeichnet, erzählen von enttäuschter Liebe aber auch von der Maske, die man als junger Erwachsener oft trägt, um – so der Glaube – einfacher durchs Leben zu kommen und akzeptiert zu werden. Dazwischen finden sich jedoch auch Gedichte mit einer so klaren Botschaft, die wachrütteln sollen, stark machen sollen – und den Leser so wieder aus der Traurigkeit herausreißen. Die Gefühle, die beim Lesen erweckt werden, wechseln sich ab, sodass man jeden Text, selbst die kurzen Zweizeiler, getrennt voneinander wahrnimmt und sie zusammen ein großes Ganzes ergeben.

Boys will be boys are poorly formed excuses. Show them that girls will be girls means speaking your mind and standing up for yourself.

Das ist es wohl auch, dass mir an der Textsammlung am Besten gefallen hat: Sie ist so abwechslungsreich und sie macht Mut. Trotz der Hindernisse und der traurigen Momente, die sicherlich jeder ganz unterschiedlich aus seinem Leben kennt,  trotz der Narben, die jeder Einzelne trägt, vermittelt die Autorin durch ihre Gedichte ganz deutlich, dass man zurecht an sich selbst glauben sollte.

FragmentedBliss2

Die Autorin hat ein Werk erschaffen, das sich nicht verstellen muss, in der Hoffnung poetisch zu wirken. Es ist echt, es trifft den Kern unserer Zeit und gerade das macht es so poetisch. Die Autorin weiß mit ihren 17 Jahren, worüber sie schreibt und beschreibt Gefühle und Unsicherheiten, die ich genauso auch schon gefühlt habe. Das hat dieses Werk für mich wirklich besonders gemacht.

Fazit

Mir haben die Texte der Autorin wirklich gut gefallen und ich werde sie sicher noch mehrmals lesen. Ich kann Fragmented Bliss also wirklich weiterempfehlen und glaube, es eignet sich auch sehr gut als Geschenk.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.