Behind The Screens #21: Freiheit

screens2grünHallo, ihr Lieben!
Endlich ist es wieder Zeit für Behind The Screens und endlich kann ich diesen Beitrag schreiben, ohne dass mir die Uni im Nacken sitzt. Macht euch also gefasst auf einen Beitrag voller Euphorie!
Außerdem verrate ich euch mein Lesehighlight aus dem Februar!

1. Wie war deine Woche?

Ziemlich gut! Da die Buchmesse nun ja wirklich vor der Tür steht, war zwar sehr viel zu tun, aber am Mittwoch habe ich endlich meine letzte Seminararbeit beendet! Nun muss sie nur noch überarbeitet werden, aber dieses Wochenende habe ich mir erst einmal freigenommen – und es tut so gut! Ich bin gerade einfach nur glücklich, neben der Arbeit mal nichts tun zu müssen. Feierabend zu haben und sich nicht gleich an den Laptop setzen zu müssen. Und plötzlich ist da so viel Zeit!

Ich habe endlich mit Riverdale begonnen und kann den Hype absolut nachvollziehen. Endlich wieder eine gute Teenie-Drama-Serie. Und noch dazu mit viel mehr Tiefgang als man es von vielen anderen gewöhnt ist. Guckt ihr es zufällig auch? Wer ist euer liebster Charakter? Und hat den Anfang eigentlich noch jemanden an High School Musical erinnert? 😀

Gestern waren wir außerdem in Die Schöne und das Biest und Emma Watson ist einfach wie geschaffen für die Rolle! Es ist jetzt nicht mein liebster Disney-Film geworden und im Gegensatz zu Riverdale fahre ich den Hype-Train hier mal nicht mit, aber die Szene in der Bibliothek hat mein Herz natürlich auch höher schlagen lassen. Alles in allem war der Film wirklich wunderschön und die kleinen Abänderungen, die es zum Original gab, waren wirklich alle perfekt!

Heute Abend geht es dann noch in Moonlight. Ein komplettes Kinowochenende also, aber jetzt ist wenigstens wieder Zeit fürs Filme schauen. Außerdem läuft er heute Abend in Originalvertonung und ich habe diesem Film so entgegengefiebert, dass ich mich schon riesig freue! Habt ihr einen der Filme schon gesehen?

Ansonsten freue ich mich einfach darauf, endlich wieder Lesezeit zu haben! Ich hab’s wirklich vermisst.

_MG_60292. Welches Buch war dein Lesehighlight im Februar und wieso?

Das war definitiv Die Nachtigall von Kristin Hannah! Ich hätte mir das Buch wohl nie gekauft und somit auch nie gewusst, was ich verpasst habe. Ich habe Die Nachtigall als Hörbuch über audible geholt, weil ich noch einige Guthaben übrig hatte, die ich loswerden wollte. Zum Glück hab ich das getan!

Das Buch erzählt die Geschichte zweier französischer Schwestern während des zweiten Wnachtigalleltkriegs. Vianne und Isabelle könnten unterschiedlicher wohl nicht sein und gehen so auch ganz unterschiedlich mit der Besetzung durch die deutschen Soldaten um. Ich fand es total faszinierend, wie stark beide auf ganz unterschiedliche Art waren. Das Buch ist unglaublich gut geschrieben und hat mich sofort in seinen Bann gezogen und dann nicht mehr losgelassen.

Ich höre Hörbücher meistens morgens im Bad beim Fertigmachen für die Arbeit. So auch hier, aber ich musste so häufig pausieren, um mir die Wimperntusche nicht gleich wieder herunterzuheulen. Dieses Buch ist ein Stück Zeitgeschichte, eine Warnung und vor allem ein Aufruf zu handeln, wenn es das Richtige ist – ungeachtet der Widrigkeiten.

Sie wusste jetzt, dass sich niemand neutral verhalten konnte. Jetzt nicht mehr. Und so sehr sie fürchtete, Sophies Leben in Gefahr zu bringen, so viel größer war plötzlich ihre Angst, dass ihre Tochter in einer Welt aufwachsen würde, in der gute Menschen nichts taten, um das Böse aufzuhalten und in der eine gute Frau ihrer Freundin in Not den Rücken kehrte.

3. Was war dein Wochenhighlight?

Die wiedergewonnene Freizeit!
Wenn wir ehrlich sind, sind wir alle ein bisschen konsumgestört. Egal, ob man jetzt Buch X und Y unbedingt haben mag, obwohl noch etliche zuhause warten oder ob man irgendwas haben möchte, weil Instagrammerin A und YouTuberin B das so schön vor die Kameralinse gehalten haben. Das ist jetzt natürlich überspitzt ausgedrückt, aber ich habe mich oft genug dabei ertappt – und war oft genug enttäuscht, wenn ich etwas nicht haben konnte (auch bei unnötigen, banalen Dingen).

Momentan könnte mich das irgendwie nicht weniger interessieren und ich freue mich einfach riesig, meinen Kaffee in Ruhe trinken zu können statt vor einem Computerbildschirm. Eine Stunde Netflix am Abend gucken zu können. Ein gutes Buch zu lesen. Daheim, auf der Couch statt nur für fünf Minuten im Bus. Einfach mal eine Stunde draußen rumlaufen, ohne schlechtes Gewissen. Ich genieße es gerade so sehr, einfach mal wieder genießen zu können. Außerdem habe ich nach solchen Stressphasen immer das Gefühl, ausmisten zu müssen und gerade so überhaupt keine Lust, neuen Kram anzuschaffen. Gerade weil diese kleinen alltäglichen Dinge so wunderschön sind.

Ich hoffe, das Gefühl hält noch ‘ne Woche an. 😀

Wie war eure Woche? Seid ihr auch Riverdale-verrückt oder habt Beauty and the Beast schon gesehen?

Die Fragen für nächste Woche lauten:

1. Wie war deine Woche?
2. Zeige deine letzten drei Neuzugänge. Wieso mussten sie mit ins Regal?
3. Was war dein Wochenhighlight?

Teilen

9 Comments

  1. 19. März 2017 / 12:44

    Hallo!

    Ich kann mich noch gut erinnern wie es mir ging als die letzte Arbeit abgegeben war. Ein großartiges Gefühl, wenn man endlich wieder Dinge machen darf (wie lesen, Serie gucken, mit Freuden treffen) ohne diese kleine Stimme, die ständig sagt, dass du ja noch an der Arbeit weiter schreiben solltest. Auch einfach mal in der Sonne sitzen und den Gedanken nachhängen ohne aktiv etwas zu machen, kann unglaublich befreiend sein.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    • Anabelle 20. März 2017 / 21:32

      Hallo Sabrina,

      oh ja. Genau diese kleine Stimme macht es mir nämlich immer ganz schwer, etwas ohne schlechtes Gewissen zu tun.

      Ich hoffe, du hast eine wunderschöne, entspannte Woche!
      Anabelle

  2. 19. März 2017 / 17:36

    Ich freue mich so für dich, dass der Stress endlich erstmal vorbei ist und du die Batterien aufladen kannst. 🙂 Riverdale wollte ich das kommende Wochenende nach den langen Messetag auch mal anfangen (um mal mitreden zu können^^) und die Schöne und das Biest möchte ich auch unbedingt sehen, obwohl ich schon ein paar enttäuschte Kommentare gelesen habe.
    Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag!
    Maren

    • Anabelle 20. März 2017 / 21:31

      Dankeeee Maren!
      Uh ja, guck dir Riverdale unbedingt an und schreib mir mal, wie es dir gefällt!
      Ja, die enttäuschten Kommentare kann ich auch irgendwie nachvollziehen. Ich mag ihn mir auf jeden Fall nochmal im Original anschauen – und ohne die nervigen Sitznachbarn, die wir im Kino leider hatten. 😀

      Liebe Grüße und (hoffentlich) bis auf der Messe!
      Anabelle

  3. 19. März 2017 / 19:02

    Hey!
    Bei deinen Tweets musste man sich ja teilweise schon Sorgen machen ob irgendwann eine “Bin aus den Latschen gekippt”-Nachricht kommt. Schön, dass du alles hinter dich gebracht hast. 🙂
    Noch schöner, dass du jetzt die alltäglichen Dinge mehr zu schätzen weißt. Ich weiß genau, was du meinst. Es ist einfach nur schön, zwischendurch die Arbeit mal Arbeit sein zu lassen und sich mit einem Heißgetränk in die Sonne zu setzen. Ich drücke die Daumen, dass das noch eine Weile anhält!
    Viel Spaß noch mit Horizon!
    Liebe Grüße,
    Elli

    • Anabelle 20. März 2017 / 21:29

      Hey Elli,

      ne, aber bevor die Buchmesse nicht gelaufen ist, halte ich mir die Option noch offen 😀
      Vielen, vielen Dank!
      Ich wünsche dir eine wunderschöne Woche! 🙂

  4. 20. März 2017 / 11:00

    Das freut mich zu hören, dass du mit deinen Seminararbeiten größtenteils fertig bist und jetzt ganz viel Freizeit hast, die hast du dir auf jeden Fall verdient! 🙂 “Die Nachtigall” klingt nach einer schönen Geschichte, würdest du das Hörbuch weiter empfehlen? Habe nämlich auch noch ein paar Guthaben auf Audible. ^^
    Riverdell ist suuuper! Ich habe zwei Lieblingscharaktere: Betty und Veronica. Von Betty könnte man denken, dass sie sehr schüchtern und zurückhaltend ist, aber sie kann durchaus auch für sich und andere einstehen und ihre Meinung sagen. Bin schon etwas stolz auf sie 🙂 Und Veronica mag ich, weil sie wie die typische Schul-Zicke wirkt, die sie ja auch einmal war, aber nicht mehr sein möchte, sondern sie möchte jetzt ein “guter” Mensch sein. 🙂

    LG
    Hanna

    • Anabelle 20. März 2017 / 21:28

      Liebe Hanna,

      ja! Hör auf jeden Fall mal rein, wie dir die Art zu lesen gefällt. Mir war es anfangs etwas zu langsam, aber dann hat es sehr gut zur Geschichte gepasst und man hat dadurch alles noch mehr wirken lassen.

      Ich liebe bisher ja irgendwie alle und genau das finde ich so toll an der Serie! Wie du schon meintest, auf den ersten Blick hat man ein Urteil gefällt und merkt dann, das doch mehr dahinter steckt. Oft hat man ja gerade in solchen Serien die üblichen Klischees und die typischen Hassfiguren. Ich mag’s total, dass es bei Riverdale anders ist. 🙂

      Liebste Grüße
      Anabelle

  5. Mewa
    20. März 2017 / 22:51

    Das “Genießen alles genießen zu können” klingt wohlverdient 😀 Freut mich auch, dass du die Stressphase hinter dir und so ein schönes (für mich das Schönste) Gefühl als Ernte der harten Arbeit gewonnen hast ^_^

    Ich hatte Die Nachtigall nicht unbedingt auf dem Schirm, aber jetzt bin ich doch neugierig. Klingt richtig interessant! 🙂
    Moonlight! Viel Spaß! Diesen Film möchte ich auch baaald anschauen und auch Die Schöne und das Biest, wobei ich bei Letzterem eben auch so schon sehr skeptisch bin. Mein Wochenhighlight war ein Kinoabend mit meinen kleinen Geschwistern, wir haben The Lego Batman Movie angeschaut und Gott, ich liebe den Humor dieser Filme, haha 😀 Vor allem als Erwachsener bekommt man die unterschwelligen Botschaften und Sticheleien gegen Pop Culture ja immerzu mit. Definitiv empfehlenswert, wenn man mal einfach gute Laune braucht! 😀

    Riverdale sehe ich momentan auch irgendwie überall. 🙂 Ich sollte da mal vorbeischauen 😀 Ich habe btw in letzter Zeit nur Westworld gesehen und die Serie kann ich auch wärmestens weiter empfehlen! Ist zwar ein komplett anderes Genre, aber Anthony Hopkins spielt mit. #Grundgenug

    LG
    Mewa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.