Behind The Screens #18: Diese Bücher rette ich vor der Apokalypse

screens2grün
Halloooo, ihr Lieben!
Wie war eure Woche? Was lest ihr gerade?
Die heutige Frage beschäftigt sich damit, welche Bücher wir im Fall einer Apokalypse retten würden. Keine leichte Frage und beim Antworten musste ich sehr an Fahrenheit 451 denken, aber irgendwie habe ich es dann doch noch geschafft, mich auf drei Bücher zu beschränken. In Wahrheit würden wir Bücherwürmer bei einer Apokalypse sicher mit Schubkarren voller Bücher in der Gegend rumrennen – immerhin ein sicheres Erkennungszeichen!

1. Wie war deine Woche?

Reden wir nicht darüber.
Ich hatte im Schnitt so fünf Stunden Schlaf, bin zur Uni gefahren, von da aus zur Arbeit, von da aus in die Bibliothek (wenn ein Platz frei war), dann bin ich heim und habe dort noch etwas an den Seminararbeiten gearbeitet. Das wars. Superspannend.
In den freien Minuten dazwischen entwickle ich gerade einen exorbitanten Kaffeekonsum und drehe durch, weil ich ehrlich gesagt nicht glaube, die Abgabetermine einhalten zu können. Yay.
Aber egal, ich gebe die Hoffnung nicht auf, denn wie meine Mama immer so schön sagt: “Irgendwie hast du es bisher trotzdem immer geschafft!” Also glaube ich einfach fest daran, dass das diesmal wieder so wird!

2. Apokalypse! In letzter Sekunde kannst du drei Bücher in deinen Rucksack stopfen. Welche sind das?

Als ich mir die Frage letzte Woche ausgedacht habe, habe ich natürlich nicht dran gedacht, dass ich sie ja auch beantworten muss. Und jetzt finde ich sie ziemlich fies. Nur drei Bücher … im Bewusstsein, dass der Rest meiner Bücher vielleicht für immer verloren ist. Wählt man da eher Unterhaltung? Ein lehrreiches Buch? Eins von emotionalem Wert? Ein Sachbuch, um Wissen zu bewahren?
Ich habe mich jetzt schweren Herzens für drei Bücher entschieden:

1. Alice’s Adventures in Wonderland – Lewis Carroll

Wen man mich ein bisschen kennt, überrascht die Antwort nicht. Alice in Wonderland ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Es hat mir schon durch schwere Zeiten geholfen und ich entdecke bei jedem Lesen Neues – und ich habe es wirklich schon oft gelesen.
Alice in Wonderland, Funko, Grinsekatze

2. Traumfährte – Hesse

Dass was von Hesse mit muss, war mir gleich klar. Erst wollte ich Unterm Rad in den Rucksack schmeißen, aber irgendwie bedeutet mir Traumfährt mittlerweile mehr und man muss sich mehr Zeit nehmen, um die Texte wirklich zu verstehen. Traumfährte ist eine Sammlung von Märchen und Kurzgeschichten, die man ebenfalls mehrmals lesen kann, ohne immer das Gleiche in den Texten zu entdecken.

3. Die Stadt der träumenden Bücher – Walter Moers

Natürlich muss dann doch etwas Unterhaltendes mit und am besten aus dem Fantasy-Genre. Die Stadt der träumenden Bücher wäre dann das dickste Buch, aber irgendwie auch eins mit emotionalem Wert, da ich beim Lesen mehrmals dachte: “Deshalb liebe ich Bücher so!” Außerdem sind in der Geschichte etliche Anagramme und intertextuelle Anspielungen versteckt, sodass ich mit Sicherheit noch lange nicht alles entdeckt habe, was es zu entdecken gibt! Außerdem wollte ich das Buch ohnehin noch einmal lesen.

So. Und jetzt suhle ich mich in schlechtem Gewissen, meine Goethe-Sammlung zurückgelassen zu haben. Aber da hätte ich spätestens nach drei Tagen auf der Flucht auch höllische Rückenschmerzen bekommen.

3. Was war dein Wochenhighlight?

Da habe ich tatsächlich eins! Denn wir haben es geschafft und Tickets für Hamilton bekommen! Dadurch steigt die Vorfreude auf London noch ein Stückchen mehr, auch wenn das eigentlich gar nicht möglich ist. Es dauert zwar noch ein Jahr bis zum Urlaub, aber diese Vorfreude trägt mich gerade wirklich durch den Alltag. Mein Freund und ich sind Hamilton-Fans der ersten Stunde und haben gleich nach dem ersten Mal Reinhören beschlossen, dass wir unbedingt Tickets kaufen müssen, sollte es jemals in Europa spielen. Und dann hat es tatsächlich geklappt und wir haben sogar richtig gute Plätze bekommen. Yay. 🙂

HamiltonWie war eure Woche? Habt ihr etwas Spannendes erlebt? Und welche Bücher würdet ihr vor der Apokalypse retten?

Die Fragen für nächste Woche lauten:

1. Wie war deine Woche?
2. Gehst du auf die Leipziger Buchmesse? An welchen Tagen wirst du da sein? Und falls nicht: Wie vertreibst du dir die messefreie Zeit?
3. Was war dein Wochenhighlight?

Teilen

2 Comments

  1. Mewa
    5. Februar 2017 / 17:40

    Glückwunsch zu Hamilton! Das ist echt mega ^_^
    Und ich liebe Alice auch unheimlich! 🙂 Die Stadt der träumenden Bücher muss ich noch unbedingt lesen.
    Meine persönlichen drei Schätze wären Der kleine Prinz und Die Bücherdiebin – aber beim dritten Buch wird’s schwer für mich, weil ich alle anderen Lieblingsbücher irgendwie gleich viel liebe xD Aber weil ich bald Weltasche lese, sage ich einfahc mal Kernstaub von Marie Graßhoff. :3

    Wünsche dir (weiterhin) viel Motivation und Ausdauer! Du packst das alles bestimmt schon! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.