Behind The Screens #14: Wundervolle Menschen & Buchverfilmungen

screens2grün

Einen wunderschönen Sonntagmorgen euch allen!
Bei uns ist es heute grau und der Wind schleudert gerade einzelne Regentropfen ans Fenster. Perfektes Lesewetter also! Bevor ihr euch aber mit einem Buch auf die Couch verkriecht, habe ich noch meinen Wochenrückblick für euch. Es ist leider nicht viel Spannendes passiert – deshalb zähle ich auf euch! Was habt ihr so erlebt?

1. Wie war deine Woche?

Wieder ziemlich ereignislos. Mein Körper braucht Schlaf und mein Kopf endlich die letzten drei Folgen The Walking Dead! Momentan stehe ich auf, fahre zur Arbeit, fahre von dort zur Uni, fahre von dort zum Sport, fahre von dort heim, bereite Unikram vor und falle dann irgendwann ins Bett. Alles davon macht mir Spaß, insofern ist es kein allzu großes Problem, aber ich vermisse die faulen Sonntage auf der Couch. Zur Verdeutlichung: Ich bin bei Pokémon immer noch auf der zweiten Insel! Und es ist fast einen Monat draußen. Irgendwas läuft da falsch. 😀

2. Welches Buch würdest du gerne als Serie verfilmt sehen?

OH MEIN GOTT. Ich glaube, darüber habe ich mich auf dem Blog noch gar nicht ausgelassen, aber: Ich bin wunschlos glücklich. Dass Throne of Glass als Serie verfilmt wird, habe ich ja schon erzählt, aber seit etwa zwei Wochen ist bekannt, dass auch eines meiner absoluten Lieblingsbücher Der Name des Windes verfilmt wird – von niemand geringerem als Lin-Manuel Miranda! (Wenn euch der Name nichts sagt, kennt ihr Hamilton nicht. Schämt euch!)
Ich liebe sowohl Rothfuss als auch Miranda und finde es schon immer so lustig, wie die beiden sich gegenseitig auf Twitter fangirlen. Dass Miranda nun für die Verfilmung zuständig ist, bedeutet wohl, dass Musik eine große Rolle in der Serie spielen wird. Damit fällt mir schon einmal ein riesiger Stein vom Herzen, denn ich hatte wirklich Angst, dass die Verfilmung des Buches ein Reinfall wird. Diese Angst habe ich nun nicht mehr, denn Miranda ist unglaublich kreativ und ebenfalls Fan der Reihe.
_mg_5324

3. Was war dein Wochenhighlight?

Mein Wochenhighlight verdanke ich zwei wundervollen Menschen: Mareike und Stefanie. Denn diese Woche trafen zwei Adventspäckchen hier ein und ich kann gar nicht beschreiben, wie gerührt ich war. Gerade Stefanies Päckchen kam an einem Tag, an dem es mir nicht so gut ging, und der liebe Brief darin hat mich dann echt zum Weinen gebracht – vor Freude natürlich. 🙂
Also falls ihr beiden das lest: Ich danke euch wirklich von ganzem Herzen.

Hiermit beende ich meinen Wochenrückblick schon. Ich glaube, so kurz war er noch nie, aber es ist ansonsten nicht so viel Spannendes passiert. Nächste Woche bin ich zu einer Filmpreview eingeladen und außerdem findet auch die Preview zu Rogue One statt (ich bin so gespannt), also wird es da wieder etwas länger.
Wie war eure Woche? Was habt ihr Spannendes erlebt? 🙂

Die Fragen für nächste Woche lauten:

1. Wie war deine Woche?
2. Welches Buch passt für dich zum Winter?
3. Was war dein Wochenhighlight?

4 Comments

  1. 11. Dezember 2016 / 13:11

    Wait, WHAT? Throne of Glass als Serie? Das war keine Ente? Fett.
    Der Name des Windes wäre bestimmt eine tolle Serie, und je nach Besetzung und Drehbuch würde ich die vermutlich suchten…also keine gute Idee, das Buch zu verfilmen, ich werde nie wieder die Draußenwelt sehen. Wenn ich dann auch noch das Zocken wieder anfange (das seit Anfang des Jahres pausiert) werde ich mit meiner Couch verwachsen. Ich wäre dir also sehr dankbar, wenn du nicht auch noch mit Games-Empfehlungen anfangen würdest 😉

    Und was das Päckchen angeht: gern geschehen. Ich spiele so gerne Weihnachtsmann ^_^

    Achso, meine Woche war unspektakulär, trotz Weihnachtsfeier (langweilig) und neuem Buch (war ein Frustkauf weil akuter, fieser Streit). Ich glaube das Spannendste war das Abtauen meines Tiefkühlers…Oh, und die mit Feta überbackenen Pilze auf der Weihnachtsfeier. Du siehst: bei mir steppt der Bär 😀

    Hab noch einen wundervollen Tag,
    Mareike

  2. 11. Dezember 2016 / 16:05

    Huhu.
    Jetzt bin ich fast umgekippt. Der Name des Windes wird verfilmt? Oh mein Gott, wie toll ist das denn bitte!? Es ist auch super, dass das jemand übernimmt, der die Reihe gut kennt und selbst Fan davon ist. Sowas kann ja sonst echt in die Hose gehen. Ich bin wahnsinnig gespannt darauf wie sie alles umsetzen. Und richtig gut wäre es dann natürlich auch, wenn Herr Rothfuss endlich die Reihe beenden würde. 😀

    Hier ist es auch grau, windig und irgendwie eklig, der Regen ist jedoch bisher ausgeblieben. Allerdings ist es doch eher Lesewetter als Weihnachtsmarktwetter (wo ich heute eigentlich hin wollte). Daher verziehe ich mich nun samt meiner Rothfuss Kurzgeschichte (in “Der Bruder des Königs”) aufs Sofa. Ich wünsche dir noch einen schönen 3. Advent.

    Liebe Grüße
    Ena

  3. 12. Dezember 2016 / 17:19

    Ich bin mir nicht sicher, ob der Name des Windes gut zu verfilmen ist. Es würde zu sehr vom Hauptdarsteller abhängen.

    • Anabelle 12. Dezember 2016 / 22:28

      Ist das nicht bei allen Filmen und Serien so? Natürlich spielen neben Regisseur und Drehbuch auch die Schauspieler eine Rolle. Aber da der Autor selbst am Casting beteiligt sein wird, denke ich, dass auch das zu meistern ist. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.