Augustblüten [08/16]: ein neues Highlight, zu viele Neuzugänge und die Gamescom

IMG_3439

Der August war eher von Videospielen statt von Büchern gekennzeichnet. Zum einen fand die Gamescom statt und zum anderen habe ich Fallout 4 beendet – oh mein Gott, dieses Spiel! Wahrscheinlich folgt dazu sogar noch ein Beitrag, weil der Aufbau des Spiels einfach so grandios war. Obwohl ich also viel zu viel Zeit vor der PlayStation verbracht habe, kam ich immerhin dazu, sechs Bücher zu lesen. Um welche es sich dabei handelt, wie sie mir gefallen haben und ob neue Bücher bei mir einziehen durften, erfahrt ihr hier.

Lesemonat

Aristotle und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums
habe ich im August gemeinsam mit dem Books & Beyond Club gelesen. Dieses Buch ist so sprachgewaltig und erzählt eine wundervolle Geschichte über die Liebe, das Leben und den Weg zu sich selbst – mit all seinen Hindernissen. Ich kann es absolut weiterempfehlen und es gehört definitiv zu meinen Jahreshighlights!

Wenn du vergisst habe ich im Zuge einer Instagram-Kooperation von Oetinger34 erhalten. Mich hat in erster Linie die Aufmachung des Buches interessiert, denn es enthält wunderschöne Illustrationen von MiRi D’ORO. Im Endeffekt war aber auch der Inhalt so gut und spannend, dass ich das Buch in einem Rutsch gelesen habe. Es geht darin um ein Mädchen, das ohne Gedächtnis aufwacht und versucht, dieses nach und nach zurückzugewinnen. Alle Erinnerungen zu verlieren ist ja schon eine gruslige Vorstellung, aber im Buch stößt die Protagonistin noch auf weitere Probleme. Ich bin jetzt schon gespannt auf Teil 2, denn das Ende des ersten Bandes war einfach …

Geteiltes Blut dot Com habe ich als Rezensionsexemplar erhalten. Anfangs war ich etwas kritisch, da es von Vampiren handelt, um die ich lange einen Bogen gemacht habe, aber meine Sorge war völlig unbegründet. Alena und Alexa Coletta haben die Vampire in eine spannende und vor allem andere Geschichte eingebaut. Wie sie das geschafft haben, könnt ihr hier nachlesen.

The Cage: Entführt habe ich vorab als Rezensionsexemplar vom Heyne Verlag erhalten. Ich wollte es erst nicht annehmen, da ich das Gefühl hatte, dass die Rezensionsexemplare zurzeit etwas Überhand gewinnen und mal wieder “für mich” lesen wollte. Als ich den Klappentext gelesen hatte, konnte ich dann doch nicht Nein sagen – zum Glück! Ich hätte echt was verpasst, denn dieses Buch hat mich gefesselt, wie schon lange keins mehr. Warum mich The Cage so begeistern konnte, erfahrt ihr hier.

To Kill A Mockingbird ist der Klassiker des Monats Juli. Jap, Juli, denn ich hatte ihn mir eigentlich schon für letzten Monat vorgenommen. Leider hänge ich in der Challenge etwas hinterher und auch der Beitrag zum Buch fehlt noch, folgt aber nächste Woche! Ich habe ein bisschen gebraucht, um mich in die Geschichte einzufinden, aber dann hat es mir gut gefallen. Anfangs konzentrierte sich die Handlung stark auf das Dorfleben, ab der zweiten Hälfte ging es dann zur eigentlichen Thematik über, die mich viel mehr mitreißen konnte. Besonders erschreckend finde ich, wie sehr die Ungerechtigkeiten, denen Schwarze heute noch ausgesetzt sind, denen des Buches ähneln. Vieles hat mich an die aktuellen Nachrichten erinnert, mit denen man momentan tagtäglich konfrontiert wird. Ich kann To Kill A Mockingbird also gerade jetzt nur weiterempfehlen – die Thematik ist noch genauso aktuell wie zur Entstehungszeit.

Der Name des Windes hat es dann auch noch auf meine Leseliste geschafft – genauer gesagt auf die Hörliste, denn es war mein Hörbuch des Monats. Ja, was soll ich zu diesem Buch noch sagen? Es hat mich zum Bloggen gebracht, meine erste (eher schlechte) Rezension habe ich zu diesem Buch geschrieben. Patrick Rothfuss ist meines Erachtens einer der großartigsten Autoren überhaupt, die Charaktere sind zu guten Freunden geworden, die Welt trotz ihrer Gefahren zu einer zweiten Heimat. Auch wenn es mir mittlerweile etwas peinlich ist, wie unstrukturiert die Rezension damals war (aber hey, es ist immerhin meine erste gewesen), könnt ihr sie hier lesen.

Neuzugänge

_MG_6356Ich hatte Buchkaufverbot. Mit einer Ausnahme: Dem Septemberbuch für unseren Books & Beyond Club. Ja, auf dem Bild ist ein zweites Buch. Aber ich habe Gründe:
1. Ich habe mal wieder ein Video von abookutopia geschaut (Fehler!) und es war das erste Buch ihres August Book Hauls.
2. Es ist wunderschön gestaltet.
3. Es ist aktuell auf 9.99€ reduziert.
4. Als Hardcover!
5. Bei Thalia gab es bis zum 26. August noch 15%.
6. Bei Thalia gibt es über iGraal 4,50% Cashback.
7. Ich fühle mich wie der reinste Sparfuchs.
8. Book Walk hat das Buchkaufverbot schon viel früher gebrochen!
9. Laura Kneidl hat gesagt, ich darf.
10. Entzugserscheinungen sind blöd.

Außerdem erreichten mich dank lieber Autoren, Verlage, der Illumicrate und einem Blogger-Tauschpaket noch ein paar weitere Bücher. Irgendwie fällt mir immer erst beim Schießen der Fotos für den Blogbeitrag auf, wie viele neue Bücher es schon wieder geworden sind. So wird das mit dem SuB-Abbau wohl doch nichts.

_MG_6351

Gamescom

Mein absolutes Highlight im August war natürlich der Besuch der Gamescom. Ich war letztes Jahr zum ersten Mal dort gewesen und habe mich direkt in die Atmosphäre und die Menschen verliebt. Also war schon da klar, dass ein einziger Tag beim nächsten Mal nicht genügen würde und wir haben dieses Jahr gleich drei Tage mitgenommen. Dank miserablem Zeitmanagement meinerseits und Auseinandersetzungen mit der Nähmaschine (die definitiv sie gestartet hat!) wurde mein Cosplay leider nicht mehr rechtzeitig fertig. Trotzdem hat es einfach Spaß gemacht, sich die ganzen kreativen Cosplayer anzusehen und besonders das Bethesda-Fantreffen mit den zahlreichen anderen Fallout-Cosplays war toll.
Ich quäle euch jetzt nicht mit Details, schließlich ist das immer noch ein Buchblog. Wer einen kleinen Eindruck gewinnen möchte, kann sich unten mein Video anschauen. Wer wissen möchte, was genau wir auf der Gamescom getrieben haben, was für Spiele vorgestellt wurden und wie der Ablauf so war, kann mal bei Chris’ Blogbeitrag vorbeischauen. 🙂

Das war es auch schon mit meinem Monat August. Für den nächsten Monat habe ich mir das mutige Ziel von zehn Büchern gesetzt. Ich glaube ja noch nicht dran, aber letztes Jahr hat es (allerdings ohne Planung) auf wundersame Weise geklappt und da im Oktober der Master startet, habe ich immerhin genügend Lesedruck. Ab dann wird die Freizeit nämlich stark eingeschränkt bis nicht vorhanden sein und ich habe noch so so viele Bücher, die ich bis dahin gelesen haben möchte.

Wie war euer Monat? Was habt ihr gelesen und erlebt? Und nehmt ihr euch etwas für den September vor?

Alles Liebe
Anabelle

Teilen

9 Comments

    • Anabelle 1. September 2016 / 13:39

      Huch, warst du gerade schnell mit dem Kommentieren. ♥
      Teil 3 und New Vegas kenne ich leider nur durch Let’s Plays. Habe die PlayStation 3 ausgesetzt und daher mit Fallout 4 erst den Einstieg gehabt. Ich hoffe, dir gefällt es genauso gut wie die Vorgänger! 🙂
      Ich bin schon sehr gespannt auf das Interview und auf deine Meinung zum Buch!

      Viel Spaß im Urlaub!
      Anabelle

      • 1. September 2016 / 22:48

        Hehe, ja, ich bekomme ja immer eine Mail, wenn ein neuer Beitrag online geht und habe ihn recht flott gelesen 🙂
        Ich gehe eigentlich davon aus, dass er mir mindestens genauso gut gefällt, wie die Vorgänger, die sich auch total lohnen!!

        Vielen Dank 🙂

  1. 1. September 2016 / 14:16

    hach Sasha ist aber auch echt böse, wie viele Bücher ich schon wegen ihren Videos gekauft habe … das möchte ich gar nicht laut sagen hahaha

    das mit dem Buchkaufverbot kenn ich, das ist immer die reinste Qual .. grauenvoll, besonders wenn man dann noch seinen Freund im Nacken hat, der einen netterweise ja auch noch täglich, wenn nicht sogar stündlich daran erinnert, dass man eigentlich Buchkaufverbot hat … Männer. So gemeine Wesen.

    Illuminae interessiert mich jetzt allerdings nicht so sehr muss ich zugeben, allerdings soll es ja wohl verfilmt werden und Brad Pitt soll Regie führen? Zumindest gabs so eine Info mal auf Twitter – DAS ist Grund genug für mich es zu lesen, vielleicht leg ich es mir also doch noch zu. Oder ich warte einfach mal auf deine Meinung 😉

    Hab noch einen tollen Tag!
    IVy

    • Anabelle 2. September 2016 / 8:33

      Ja, das ist sie echt. Ich habe das Video dann nicht einmal fertig geguckt, weil ich direkt nach Buch 1 schon auf der Thalia-Seite hing. 😀
      Ich hab momentan total Lust auf Science Fiction und alles, was im All spielt, von daher musste ich bei Illuminae einfach zuschlagen! Ich schaff’s glaube ich erst im Oktober, aber dann sag ich Bescheid, wie es war. 🙂

      Liebe Grüße und dir auch einen tollen Tag!
      Anabelle

  2. 1. September 2016 / 14:36

    Schöner Post 🙂
    Der Name des Windes will ich schon ewig lesen, hatte aber einfach noch nicht die Zeit dazu. Je mehr ich jedoch hier und bei Bookwalk darüber lese, desto sicherer bin ich mir, dass es eines der ersten Bücher sein wird, die ich nach meinen nächsten Prüfungen kaufe.

    • Anabelle 2. September 2016 / 8:31

      Hallo Dominik,

      mach das unbedingt! Ich hab die Bücher damals sogar auch nach den Prüfungen gelesen. 🙂
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß dabei.

      Liebe Grüße!

  3. 1. September 2016 / 14:38

    Ach ja, “Illuminae”… *-* Der zweite Teil ist ja auch schon draußen. Und abookutopia schaue ich auch :-p Ich bin gespannt was du zu “Die Traumknüpfer” sagen wirst!

    Gerade warte ich auf Hermes wegen “Nevernight”, bin so aufgeregt! – Aber bei Hermes weiß man ja auch nie wann “Zustellung heute” genau ist. Das kann auch 22:00 Uhr sein… 🙁

    LG
    Hanna

    • Anabelle 2. September 2016 / 8:30

      Ich hoffe, dein Päckchen kam noch an! Freue mich schon total auf unsere Leserunde! 🙂
      Illuminae sieht ja einfach soooo schön aus, ich bin hin und weg von der Aufmachung.

      Liebe Grüße
      Anabelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.