Juliblüten [07/16]

_MG_6112

Ein weiterer Monat ist vorbei und er war großartig!
Ich wollte erst eine Lobeshymne auf Pokémon Go schreiben, aber verschone diejenigen, die damit (aus diffusen Gründen) nichts anfangen können, mal lieber. Darf ich nur so viel sagen? – Ich habe seit 16 Jahren darauf gewartet! Und ich war im Juli verdammt viel an der frischen Luft.
Wenn ich nicht draußen auf Pokémonjagd war, habe ich vermutlich auf dem Sofa gesessen und Netflix geschaut. Ich bin nämlich wieder sehr im Marvelfieber und habe eine Obsession für Jessica Jones und Luke Cage entwickelt. Gott! Diese beiden! Guckt es!
Aber auch darum geht es heute nicht, denn ich beschränke mich dieses Mal ausschließlich auf die Bücher, die mich im Juli begleitet haben.

Lesemonat

Auf This Savage Song von V. E. Schwab habe ich mich riesig gefreut, da ich die Autorin und ihren Schreibstil ja absolut liebe. Und auch dieses Buch hat mich nicht enttäuscht. Schwab wurde von den Gewalttaten in den Staaten dazu inspiriert, ein Buch zu schreiben, in dem Gewalttaten Monster hervorrufen. Das Buch wird aus zwei Perspektiven erzählt: Der eines jungen Mädchens und der eines Monsters. Und wie immer kommt das Buch ohne Love Story aus, was ich bei Victoria E. Schwab einfach liebe!

OPUS: Der Verrat von Senta Richter durfte ich vorab lesen. Es ist der zweite Teil der OPUS-Reihe und kann mit dem ersten in jeder Hinsicht mithalten. Hier kommt ihr zur Rezension. Solltet ihr die Reihe noch nicht kennen, schaut lieber mal bei der zum ersten Teil vorbei.

Hausbesuche von Stephanie Quitterer stand seit der Leipziger Buchmesse auf meiner Wunschliste und gehört auf jeden Fall zu einem meiner Highlights des Jahres. Warum, erfahrt ihr hier.

Eleanor & Park war das Hörbuch, das ich mir für diesen Monat bei audible ausgesucht habe. Ich kenne sonst noch nichts von Rainbow Rowell, aber dieses Buch war einfach wundervoll! Sowohl der Schreibstil als auch die Charaktere konnten mich vollkommen überzeugen. Ich wünschte, ich hätte das Buch schon in meiner Jugend lesen können, denn mein “altes Ich” hätte sich mit einigem Motiven sicherlich sehr identifizieren können. So war ich nur einmal mehr froh, dass die Schulzeit hinter mir liegt.

_MG_6108David White – Trügerisches Verlangen ist der Auftakt von Bianca K. Lingers Fantasysage rund um den Protagonisten David White. Der Leser folgt David White auf seinem Weg zum Soldaten und erlebt Liebe, Kämpfe und Intrigen hautnah mit. Eine Rezension zu diesem Buch folgt möglichst bald!

Better Life habe ich mir bei der Drachennest-Eröffnung gekauft. In dem Buch geht es um eine Organisation namens Better Life, die den Menschen ein perfektes Leben und die Erfüllung all ihrer Träume verspricht. Für 10 Jahre – im Anschluss daran erhält die Firma den Körper der Teilnehmer. Die Grundidee des Buches klingt, meiner Meinung nach, sehr spannend. Leider hat mich das Buch trotzdem enttäuscht, da ich mit den Charakteren nicht warm wurde, es sich zahlreicher Klischees bediente und auch die eigentlich gute Idee kaum nutzte.

Neuzugänge

Letzten Monat hatte ich ja Buchkaufverbot, welchen ich mir auch für den August wieder vorgenommen habe. Im Juli durfte ich demnach zwar Bücher kaufen, habe mich aber zusammengerissen und mir nur drei neue geholt. Hinzu kam dann noch Es.ist.nicht.fair, das ich vom Hanser Verlag geschickt bekommen habe.

_MG_6106

Es.ist.nicht.fair – Sarah Benwell
Better Life – Lillith Korn
Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe – Benjamin Alire Saénz
Fangirl – Rainbow Rowell

Eröffnung des Drachennests

Ansonsten war im Juli – verglichen mit den letzten Monaten – recht wenig los, was Bücher angeht. Trotzdem gab es noch ein bücherbezogenes Event, denn am 9. Juli hat das Drachennest in Leverkusen eröffnet. Dort kann man die Bücher des Drachenmond Verlags nun vor Ort kaufen. Da ich mir das nicht entgehen lassen wollte, bin ich – mal wieder – zu Saskia gefahren, durfte mit ihr und Philip ein wunderschönes Wochenende verbringen und gemeinsam mit ihnen zur Eröffnung fahren.
Verlagsinhaberin Astrid begrüßte die Leute mit Kuchen (viel Kuchen!) und Konfetti und ich habe mich riesig gefreut, einige Blogger dort treffen zu können. Wer das Verlagsprogramm noch nicht kennt: Es besteht zu einem großen Teil aus Fantasy und Dystopien und ist daher wie gemacht für mich. Neben der Auswahl an Büchern und den tollen Menschen hat mir außerdem gefallen, dass man dem Drachenmond Verlag, beziehungsweise Astrid, die Liebe zu Büchern einfach anmerkt. “Bücher mit Herzblut” lautet das Motto und das konnte man bei der Eröffnung wirklich spüren.
Für Interessierte, die sich bei dem großen Programm nicht entscheiden können, hat Astrid die Drachenpost ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um eine Buchbox, die der Unentschlossene bestellen kann, und mit Büchern und kleinen Extras überrascht wird. Wer einen genaueren Einblick in die Drachenpost erhalten möchte, kann bei PalomaPixel vorbeischauen, die vor einer Weile eine solche Box bestellt hat.

drachenmond verlag, drachennest, leverkusen, blogger

Die Drachennest-Eröffnung mit Lisa (LisaLiebtLesen), Saskia (Who is Kafka?), Philip (Book Walk) und Vanessa (PalomaPixel)

Und das war es auch schon mit dem Juli. Der Monatsrückblick wurde dieses Mal ziemlich kurz, aber ich freue mich schon riesig auf den August, da sowohl eine Berlin- als auch eine Heimreise anstehen und der August außerdem GamesCom-Monat ist. Und natürlich werde ich wieder hinfahren. Mehr dazu folgt aber erst beim nächsten Mal und mit etwas Glück kann ich euch auch mein erstes Cosplay zeigen – dafür muss ich mich jetzt aber ranhalten, den Laptop ausschalten und fleißig weiternähen, denn ich bin leider noch extrem langsam (und schlecht) was das Nähen angeht.

Was habt ihr im Juli so erlebt? Und welche Bücher habt ihr gelesen?

6 Comments

  1. 2. August 2016 / 3:00

    Toller, kurzer Rückblick 🙂
    Meiner wird, wie immer, noch ein Weilchen dauern.
    Bei der Auflistung der Neuzugänge kriege ich vermutlich einen Schock.
    Durch Gewinnspiele, Rezi-Anfragen und Co. waren es bis Ende Juli über 20 neue Bücher.
    Zum Glück hatte ich ein paar wenige davon bereits als eBook gelesen.. höhö.
    Die Eröffnung des Drachennests war echt toll, schade, dass ich dich nicht erkannt habe.
    Hoffentlich treffen wir demnächst mal live und aktiv aufeinander 🙂
    Z.B. in Frankfurt? Ich werde wahrscheinlich Do-So vor Ort sein.
    War bisher nur ein Mal in Leipzig (dieses Jahr), bin somit mega gespannt & aufgeregt.

    Lange Rede, kurzer Sinn (ich habe gerade Nachtdienst, entschuldige mein wirres Gelaber :-D), toller Beitrag, mal wieder!

    Liebste Grüße eines treuen Fans,
    Nicci Trallafitti 🙂

  2. 2. August 2016 / 12:32

    Ich habe durch Pokémon Go auch viel mehr Zeit draußen verbracht, als das normalerweise der Fall war. Und durch das zeitweise extrem heiße Wetter dann auch noch zu Zeiten, zu denen normale Menschen wohl nicht mehr einfach durch die Stadt laufen. 😀
    Eleanor and Park fand ich ganz gut, aber das konnte längst nicht mit Fangirl mithalten, was ich vorher gelesen hatte. Trifft sich also gut, dass es direkt bei dir eingezogen ist und ich hoffe, dass es dich auch so begeistern kann. 🙂

    • Anabelle 3. August 2016 / 11:08

      Das ist echt ein riesiger Vorteil an Pokémon. 🙂
      Ja, das hab ich jetzt schon mehrmals gehört und bin umso gespannter auf Fangirl. 😀

      Liebe Grüße!

  3. 4. August 2016 / 15:56

    Hallihallo!
    Eleanor und Park sowie Fangirl stehen auch auf meiner WuLi! <3 🙂
    Wegen eurem Besuch bei der Eröffnung des Drachennestes bin ich echt neidisch, wäre auch gern gekommen. So muss halt mein Besuch da noch was warten. 😉
    LG
    Isana

  4. 10. August 2016 / 20:13

    Hey Anabelle,
    Ein schöner Monatsrückblick und wo du immer herumreist. 😛 Ich bin echt neidisch, dass du immer bei allen Buchevents bist. 😉
    Liebe Grüße,
    Sarah

    • Anabelle 10. August 2016 / 23:42

      Vielen Dank, Sarah!
      Haha, dafür wärst du auf den daraus resultierenden Kontostand bestimmt nicht neidisch. 😀

      Liebste Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.