The Courtship Book Tag

_MG_5415Die liebe Laura vom Medienmädchenblog hat mich vor einer ganzen Weile zum Courtship Book Tag getaggt. Dank Buchmessechaos, Heimfahrt etc. kam ich leider nicht dazu, den Tag zu machen. Als ich aber gerade zum Staubsauger greifen wollte, fiel er mir Gott sei Dank wieder ein und ich kann mich nun erfolgreich vorm Putzen drücken.
Danke Laura!

Phase 1 – Initial Attraction: Ein Buch, das du nur wegen des Covers gekauft hast?

Das wäre dann wohl The Gospel of Loki. Da bin ich durch Waterstones gelaufen und wollte mich zusammenreißen, aber nun ja. Hat natürlich nicht so geklappt. Aber schaut es euch an und sagt mir, dass ihr es anders getan hättet.
Ich habe es leider noch nicht gelesen, aber auch der Inhalt klingt sehr vielversprechend und ich kann ruhig mal was über nordische Mythologie lesen, anstatt nur Marvel-Filme zu schauen. 😀
_MG_5406
Phase 2 – First Impressions: Ein Buch, das du wegen der Inhaltsbeschreibung gekauft hast?

Mir ist letztens bewusst geworden, dass ich kaum noch Klappentexte lese. Ich lasse mich einfach von Instagrambildern berieseln, lese die Meinungen von Bloggern und spaziere dann in die Buchhandlung, um das Objekt der Begierde zu kaufen. Meist ohne irgendeine Ahnung vom Inhalt zu haben.
Das letzte Buch, bei dem ich wirklich den Klappentext gelesen und mich dann zum Kauf entschieden habe war Alice von Christina Henry. Das habe ich bisher auch auf keinem Blog oder Bookstagramaccount gesehen. Da ich Alice’s Adventures in Wonderland liebe, musste die Adaption einfach mit:

In a warren of crumbling buildings and desperate people called the Old City, there stands a hospital with cinderblock walls which echo the screams of the poor souls inside.

In the hospital, there is a woman. Her hair, once blond, hangs in tangles down her back. She doesn’t remember why she’s in such a terrible place. Just a tea party long ago, and long ears, and blood…

Then, one night, a fire at the hospital gives the woman a chance to escape, tumbling out of the hole that imprisoned her, leaving her free to uncover the truth about what happened to her all those years ago.

Only something else has escaped with her. Something dark. Something powerful.

And to find the truth, she will have to track this beast to the very heart of the Old City, where the rabbit waits for his Alice.

Phase 3 – Sweet Talk: Ein Buch mit einem einzigartigen Schreibstil?

Da passt Die Musik der Stille von Patrick Rothfuss wunderbar. All seine Bücher haben einen einzigartigen Schreibstil, aber bei dieser Geschichte trifft der Schreibstil auf einen ebenso einzigartigen Charakter. Ich kann nur immer wieder jedem ans Herz legen, Patrick Rothfuss’ Bücher zu lesen! Fangt jedoch mit Der Name des Windes an, sonst macht Die Musik der Stille keinen Sinn, da es dort ausschließlich um Auri, einen der Charaktere, geht.

Phase 4 – First Date: Den ersten Teil einer Serie, der dich dazu verführt hat, die ganzen restlichen Bände zu kaufen?

Da fiel mir als erstes Angelfall von Susan Ee ein. Es handelt sich hierbei auch “nur” um eine Trilogie, von daher gab es ja nicht mehr so viel zu kaufen. Aber auch dort wurden die beiden nächsten Teile in London unauffällig zur Kasse befördert. Leider habe ich fast nur Trilogien und kaum längere Reihen. Zumindest keine, bei denen schon alle Teile erschienen sind, sodass ich sie auf einen Schlag kaufen könnte. Klar, wusste ich auch bei Throne of Glass schon, dass ich die restlichen Bände lesen und lieben würde, aber da muss ich leider immer brav warten und auf den Erscheinungstermin hinfiebern.
angelfallreihe

Phase 5 – Late Night Phone Calls: Ein Buch, das dich die ganze Nacht wach gehalten hat und du einfach nicht weglegen konntest?

Die Verschworenen, der zweite Band der Eleria-Trilogie, hat mich wirklich wachgehalten. Zum einen konnte ich ihn einfach nicht weglegen – man hätte mich wirklich mit einer Brechstange von den Seiten lösen müssen –, zum anderen war das Ende so unerwartet, dass ich noch weiß, wie ich danach erst einmal eine Runde untätig auf dem Sofa saß. So fassungslos war ich darüber, was Poznanski da mit mir und meinem Kopf gemacht hat. 😀

Phase 6 – Always On My Mind: Ein Buch, über das du einfach nicht aufhören konntest, nachzudenken.

Gerade ist das für mich Matt Haigs Ziemlich gute Gründe am Leben zu bleiben. Das Buch hat mich wirklich beeindruckt. Ich habe es im letzten Monat gelesen und denke seitdem immer mal an die Geschichte und einzelne Sätze zurück. Falls ihr mehr über das Buch erfahren wollt, schaut gerne bei meiner Rezension vorbei.

Phase 7 – Getting Physical: Ein Buch, welches du liebst, weil es sich so gut anfühlt.

Haha, okay. Zuerst musste ich an eines meiner ersten Tagebücher denken. Das hatte nämlich schwarz-silbernes Fell als Einband! Retrospektiv absolut hässlich, aber weich war’s. 😀
Dank der Aufgabe hatte ich eine Ausrede all die Bücher in meinen Regalen herauszuholen und zu streicheln (als ob ich das anders nicht auch tun würde) und ich glaube, Das Schiff des Theseus hat gewonnen. Ich liebe ja alte Bücher und dieses hat einen ähnlichen Einband wie meine Klassiker, fühlt sich jedoch auch innen besonders an und alle paar Seiten findet man Postkarten, Servietten und ähnliches, die die Geschichte ergänzen.
_MG_5413

Phase 8 – Meeting The Parents: Ein Buch, das du deinen Freunden und deiner Familie empfehlen würdest.

Ich glaube, wenn ich mich für ein Buch entscheiden muss, das wirklich auf alle Freunde und Familienmitglieder passt, dann wäre es Das Café am Rande der Welt. Das ist zwar nicht mein Lieblingsbuch, aber es ist nicht so dick (könnte also sogar Papa komplett lesen), philosophisch ohne zu poetisch zu sein und vor allem enthält es Lebensweisheiten, die jeder auf sich anwenden kann. Und es macht einfach glücklich und das wünsche ich natürlich all meinen Lieben. 🙂

Phase 9 – Thinking About The Future: Ein Buch oder eine Serie, von der du weißt, dass du sie auch in Zukunft viele Male rereaden wirst.

Da nehme ich die Standardanwort: Harry Potter. Ich habe für dieses Jahr auf jeden Fall geplant, die Reihe noch einmal zulesen und es wird auch definitiv nicht das letzte Mal gewesen sein. Leider bin ich gar kein “Rereader”, da ich dann doch immer zu noch ungelesenen Büchern greife. Deshalb bin ich bei Harry auch seit Dezember im ersten Band stecken geblieben, was ungünstig ist, da ich für die LovelyBooks Themenchallenge eigentlich die ganze Reihe in 2016 schaffen wollte.

Phase 10 – Share The Love: Wen taggst du?

Maren von Miss.Naseweis
Liesa von Frühlingsmärchen
Stopfi von Stopfis Bücherwelten
Sarah von Büchermops

Teilen

9 Comments

  1. 16. April 2016 / 11:29

    Was für ein toller Tag, ich freue mich schon sehr darauf, ihn zu beantworten! 🙂
    Die Musik der Stille habe ich mir letzte Woche aus der Bibliothek ausgeliehen und schon angefangen. Ich muss sagen, dass ich mich ein bisschen konzentrieren muss, um bei der Sache zu bleiben, was mir bei den anderen Bänden von Patrick Rothfuss gar keine Probleme bereitet hat. Aber es ist ja bei mir auch schon eine Weile her, ich muss erstmal wieder richtig ankommen und bin deswegen sehr zuversichtlich!
    Du hattest ja schon öfter vom Cafe am Rande der Welt gesprochen und ich glaube, ich muss es mir langsam mal wirklich näher anschauen. Bücher, die glücklich machen, kann man ja schließlich nie genug haben! 😀
    Liebste Grüße
    Maren

    • Anabelle 16. April 2016 / 12:17

      Hey Maren,

      das ist bei dem Buch aber, denke ich, normal. Es ist ja ganz anders als Der Name des Windes und hat ja eigentlich keine wirkliche Handlung. 😀
      Ich hoffe, Das Café gefällt dir. Ich muss es glaube ich auch nochmal lesen. 🙂

      Liebste Grüße
      Anabelle

  2. 18. April 2016 / 15:12

    Hallo Anabelle!
    Tolle Fragen und noch tollere Antworten!
    „Das Schiff des Theseus” steht bei mir auch rum, leider noch ungelesen. Aber die Aufmachung ist wirklich genial und auch ziemlich einzigartig.
    Bei mir war „Rebecca” so ein Buch, über das ich die ganze Zeit nachdenken musste. Noch „krasser” war das allerdings bei „Ein ganzes halbes Jahr”. Das hat mich auch noch ziemlich lange beschäftigt. (:
    Mein Empfehlungsbuch ist „Das Phantom” von Susan Kay. Das habe ich schon gefühlt jedem einmal empfohlen und diejenigen, die es gelesen haben, waren tatsächlich sehr begeistert!
    Ich könnte dieses Buch auch immer wieder lesen, ebenso wie die Bücher von Jack London („Wolfsblut” und „Der Ruf der Wildnis”).

    Deine Bilder sind übrigens richtig, richtig schön!

    • Anabelle 19. April 2016 / 21:44

      Hallooo!
      Erst einmal vielen, vielen Dank! 🙂
      Über “Ein ganzes halbes Jahr” habe ich auch lange nachgedacht. Eigentlich tue ich es immer noch und vor allem fällt mir seitdem immer und überall auf, dass so vieles selbst in den Städten noch nicht behindertengerecht gebaut ist. Aber auch emotional klingt das Buch natürlich nach.
      “Das Phantom” ist jetzt mal auf meine Wunschliste gewandert. Ich liebe das Phantom der Oper, da wird mich das Buch sicher nicht enttäuschen. 🙂
      Danke für die Lesetipps.

      Liebe Grüße

  3. 18. April 2016 / 20:02

    Uh, ich wurde sogar getaggt. Haha 😀 Ach, ich bin momentan so faul Beiträge zu schreiben, ich habe zig Entwürfe, aber alle sind so kritisch, dass ich mich nicht traue sie zu veröffentlichen. ^^ Da passt ja ein Tag gut rein.

    Das Schiff von Thesus ist so ein schönes Buch. Ich wollte es mir schon kaufen, aber ich weiß, dass ich mir nie im Leben die Zeit nehmen würde um das Buch zu lesen. 😉

    Liebe Grüße,
    Sarah

    • Anabelle 19. April 2016 / 21:45

      Hey Sarah,

      genau für solche stressigen oder demotivierten Momente sind Tags wirklich perfekt! 😀
      Für Theseus braucht man wirklich Zeit. Ich hatte kurz reingelesen, aber durch die ganzen Randnotizen und die kleinen “Beilagen” muss man sich einfach mehr konzentrieren. Aber hoffentlich passt es bald. 🙂

      Liebste Grüße

  4. 25. April 2016 / 20:54

    Das ist ja mal ein unfassbar cooler Tag, danke für’s taggen! Werde die Fragen glaube ich sofort beantworten, die sind so cool! 😀

    • Anabelle 26. April 2016 / 11:45

      Yay, ich freu mich schon auf deine Antworten. 🙂

  5. 2. Mai 2016 / 12:22

    Hey,
    der Tag klingt super interessant. Ich habe die Fragen auch direkt mal beantwortet (obwohl ich nicht getaggt war :D)
    Viele der Bücher, die du genannt hast kannte ich noch gar nicht, aber das ein oder andere werde ich mir mal angucken.
    Liest du eigentlich lieber auf deutsch oder auf englisch?

    Liebe Grüße
    Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.