Blogtalk am Wochenende: Cupcakes, SuB und ein Hauch von Freizeit

BlogtalkEinen wunderschönen Sonntagmorgen, ihr Lieben!
Philip von Book Walk veranstaltet auch dieses Wochenende wieder einen Blogtalk und hat mich daran erinnert, dass ich auch mal wieder teilnehmen könnte. Nach einer halben Ewigkeit ist es also wieder an der Zeit! Ich weiß gar nicht, wieso ich das aktuell so selten mache, eigentlich liebe ich das Wochenendgeplauder und man nimmt sich automatisch etwas Zeit, die vergangene Woche zu reflektieren. Ich gelobe also Besserung. 🙂

1. Offline-Geplauder

(Ich habe gerade aus Versehen “Geblauder” geschrieben. Sachsen hat einen schlechten Einfluss auf mich.)

vsco-photo-1 (1)Momentan ist es irgendwie eine Art Tradition, dass das Wochenende mit Cupcakes und Latte Macchiato im Lieblingscafé eingeläutet wird. So auch dieses Wochenende, wobei ich dieses Mal sogar für den Blog unterwegs war! Ich MUSSTE nämlich einen Cupcake kaufen. Warum? Das erfahrt ihr morgen. 🙂

Ansonsten gibt es leider wenig Spannendes zu berichten. Mein Praktikum nähert sich dem Ende und außer schlafen, essen und arbeiten mache ich aktuell nicht viel. Umso mehr plane ich jedoch für die Zeit nach dem Praktikum. Bevor ich mit dem Master loslege, habe ich tatsächlich mal Freizeit. Es warten etliche Bücher auf mich, ich mag mein Französisch endlich wieder aufbessern, ins Theater, das Buch weiter schreiben und und und. An Tatendrang mangelt es zum Glück nicht. 🙂

Damit mich die Freizeit nicht plötzlich erschlägt, übe ich dieses Wochenende schon mal und habe endlich mal wieder Zeit zum Lesen (momentan “Wie Schnee so weiß“) und kam auch endlich dazu, mit Fallout 4 anzufangen.

2. Netzfundstücke

Zugegeben, mein Netzfundstück ist ziemlich alt, aber irgendwie bin ich diese Woche wieder darauf gestoßen und finde es einfach immer noch so schön!
Außerdem erinnert es mich daran, dass ich endlich mal wieder auf einen Poetry-Slam gehen wollte.

Für mich ist dieses Video eines der Dinge, die direkt gute Laune machen. Wie Kuchen, Vogelzwitschern oder aber auch der neue Suicide Squad Trailer.
Was mir außerdem gute Laune macht, ist die Vorfreude auf ein Buch, das ich letztens entdeckt habe. Am 21 März, einen Tag nach Ende der Buchmesse, erscheint Hausbesuche im Knaus Verlag. Stephanie Quitterer, die Autorin des Buches, hat während ihrer Elternzeit beschlossen, endlich ihre Nachbarn kennen zu lernen. Also backt sie einen Kuchen und klingelt einfach mal. Und so geht es weiter, bis sie am Ende 200 Kuchen gebacken und etliche spannende Geschichten zu erzählen hat. Und die findet man in dem Buch.
Ich finde die Idee einfach wunderschön. Gerade in der Großstadt kennt man seine Nachbarn oft so gut wie gar nicht und ich bin sehr gespannt, das Buch über die kleinen, realen Geschichten zu lesen. 🙂

Habt ihr etwas besonders Schönes oder Interessantes im Netz entdeckt?

3. Welche Bücher hast du schon lange auf deinem SuB und möchtest diese unbedingt in diesem Jahr lesen und wieso?

Salz in die Wunde, Philip. Wie man bei meinem TBR-Tag schon sehen konnte, ist mein SuB viel zu groß. Ich habe gar nicht mehr die Hoffnung, den dieses Jahr irgendwie in den Griff zu bekommen.
Am längsten auf meinen SuB liegt, glaube ich, Die Rebellin von Trudi Canavan. Das möchte ich auch unbedingt noch lesen, aber es liegen auch etliche andere Bücher darauf, die ich wirklich unbedingt lesen will. Leider ist die menschliche Spezies jedoch nur mit einem Augenpaar ausgestattet, sodass ich mich jedes Mal für ein einziges Buch entscheiden muss. Das möchte ich hauptsächlich deshalb unbedingt lesen, da es mir mehrmals empfohlen wurde und, glaube ich, eines der Fantasy-Bücher ist, die man schon gelesen haben sollte.
Außerdem möchte ich einige Reihen beenden, die noch auf dem SuB liegen, sowie Bücher, über die ich immer wieder Gutes gehört habe und sie trotzdem noch nicht angefangen habe. Alle aufzuzählen würde ewig dauern, aber die Angelfall-Trilogie, die Shatter Me-Reihe und zum Beispiel Der Nachtzirkus gehören dazu.

Too many books, too little time.

Welches Buch liegt am längsten auf eurem SuB? Und auf welches freut ihr euch am meisten?

6 Comments

  1. Melanie
    7. Februar 2016 / 10:08

    Die Die Gilde der Magier Reihe hat mir gut gefallen. Eine Kollegin hatte sie mir ausgeliehen. Du solltest dann vielleicht auch noch Magie lesen, weil dort erklärt ist, wie es zu den Verhältnissen gekommen ist, die in Die Gilde der Magier vorherrschen. Die Reihe hat einige sympathische Charektere und andere, die sich am Ende anders darstellen als ma sie zunächst einschätzt.

    • Anabelle 7. Februar 2016 / 10:51

      Ah, super! Also sollte ich das besser vor der Rebellin lesen?

      Liebe Grüße

      • Melanie
        7. Februar 2016 / 18:04

        Das ist nicht zwingend ein Muss, ich habe es danach gelesen

  2. 7. Februar 2016 / 15:34

    Der Blogtalk ist ja wirklich eine coole Sache! Am längsten auf meinem Sub liegt, glaube ich, “Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand”. Den “Nachtzirkus” möchte ich auch bald lesen, aber wie immer werden 100 andere Bücher dazwischen kommen 😀 Genieße deinen Restsonntag und starte gut in die kommende Woche! LG Maren 🙂

    • Anabelle 7. Februar 2016 / 18:26

      Mach nächstes Wochenende doch auch mit! 🙂
      Der Hundertjährige ist aber so toll und lustig. Nochmal um Längen besser als der Film. 😀
      Ich wünsche dir auch einen schönen Start in die neue Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.