London Haul

_MG_3702Hallo, ihr Lieben!
Wie bereits erwähnt, war ich über Silvester in London. Und hatte extra wenig Gepäck dabei. Aus Gründen.
Diese Gründe möchte ich euch natürlich unbedingt zeigen. Das kommt mir außerdem sehr gelegen, da ich momentan kaum zum Lesen komme – umso sehnsüchtiger wurde ich beim Schreiben dieses Beitrags.

Als mein Freund und ich den Trip geplant haben, wurde ihm schon relativ früh klar, was ihm blüht. Das übliche Sightseeing haben wir bei den vorherigen Urlauben schon abgeklappert, also wanderten von meiner Seite aus einige Buchhandlungen auf die Liste der geplanten Aktivitäten. Ich hatte allerdings auch Glück und traf auf keinen Widerstand – nicht dass der was genutzt hätte.

Ein absolutes Highlight beim Buchkauf in England ist für mich, dass es dort Aktionen wie “Buy 2, get 1 half price” gibt. Vielleicht ist es ganz gut, dass es das in Deutschland nicht gibt, sonst wäre ich schnell arm. Aber 50% bei einem Buch sparen, das kein Mängelexemplar ist und noch dazu – in den meistern Fällen – erst vor kurzem erschienen? Ich war im Paradies und habe sogar A darker shade of magic zum halben Preis bekommen, was, nachdem ich Vicious so geliebt habe, ohnehin ganz oben auf meiner Wunschliste stand.
_MG_3755

Bei meinem ersten Besuch bei Waterstones habe ich auch noch versucht, mich daran zu halten, nur Bücher von der Wunschliste zu kaufen. So durften neben A darker shade of magic noch I’ll give you the sun, World After, The End of Days und Emma mit,
Ich freue mich auf alle fünf Bücher riesig und habe sie auch schon alle in die LovelyBooks Themenchallenge eingeplant, so dass sie nicht so lange auf dem SuB liegen werden. Außerdem habe ich nach einer gefühlten Ewigkeit endlich mal wieder eine Reihe vervollständigt. Ich mache immer den Fehler, ständig neue Reihen anzufangen, anstatt endlich mal eine zu beenden. Die letzte Reihe, die ich beendet habe war die Göttlich-Trilogie und das ist wirklich schon eine ganze Weile her.

_MG_3754

Bei meinem zweiten Besuch bei Waterstones wollte ich eigentlich gar nichts kaufen. Geplant war, nur nach Star Wars Büchern für den Freund schauen. Nun ja. Hat nicht so geklappt. Nachdem ich mich beim vorherigen Einkauf strikt an die Wunschliste gehalten habe, durften nun zwei mir völlig unbekannte Bücher mit. Bei Alice hat mich der Titel geködert – Alice’s Adventures in Wonderland ist eines meiner Lieblingsbücher – beim anderen schlicht und einfach das Cover. Als ich dann noch gelesen habe, dass es um Loki geht, war eigentlich alles geklärt. Außerdem war es, wie I’ll give you the Sun übrigens auch, vom Autor signiert. Das ist mir in Deutschland zwar auch schon begegnet, aber nicht von bekannteren Autoren und vor allem nicht so häufig. Also ein weiterer Pluspunkt.

Da ich ja nicht genug Bücher gekauft habe, hat mein Freund mich außerdem mit dem Harry Potter Malbuch überrascht. Ich kam leider noch nicht zum Malen, kann es aber kaum erwarten. Es entspannt wirklich unheimlich und in meinem Adventskalender auf der Arbeit war ein Hörbuch drin, so dass ich beim Malen sogar noch Büchern lauschen kann.
Es hat einfach so viel Spaß gemacht, durch die Geschäfte zu laufen und willkürlich die Bücher aus dem Regal zu ziehen. Vielleicht lag es daran, dass ich Urlaub hatte, aber irgendwie war es auch ein anderes Gefühl, als in Deutschland Bücher kaufen zu gehen. Ich kannte so viele Titel und Autoren nicht, fand sie aber so ansprechend, dass ich sie am liebsten alle
mitgenommen hätte. Sonst bin ich auch oft vorsichtig bei mir unbekannten Autoren, vor allem, wenn ich vorher keine Rezensionen gelesen habe. Da ist mir die Gefahr einfach zu groß, dass es mir gar nicht gefällt und ich das Geld auch für einen von mir gemochten Autor hätte ausgeben können.

Letzten Endes lag es also wohl weniger daran, dass ich durch eine englische statt durch eine deutsche Buchhandlung gelaufen bin, sondern vielmehr daran, dass ich meine Kreditkarte dabei hatte und das Geld nicht wirklich habe verschwinden sehen. Außerdem klingen die Pfundbeträge immer so schön niedrig. Wie auch immer, die Kreditkartenabrechnung hat mich auf jeden Fall aufgeweckt – der SuB-Abbau 2016 startet ab heute! Oder doch lieber ab dem 29. Januar, dann könnte ich mir Wie Schnee so weiß noch schnell kaufen.

Ich freue mich schon unglaublich auf den nächsten London-Besuch und nehme mir diesen einfach als weiteren Ansporn zum SuB-Abbau. Denn wenn ich die ganzen Bücher lese, anstatt ständig für Nachschub zu sorgen, dann kann ich nächstes Mal bei Waterstones für noch mehr Nachschub sorgen! 😉

11 Comments

  1. 15. Januar 2016 / 9:02

    Hallo,

    nach diesem Beitrag bereue ich ein bisschen bei meinem letzten London Besuch nicht in eine einzige Buchhandlung gegangen zu sein. Ich hatte “nur” Sightseeing auf dem Schirm. Aber jetzt ist das auf jeden Fall für den Nächsten Aufenthalt in London (wann immer der auch sein mag) fest eingeplant!

    Liebe Grüße,
    Stephie

    • Anabelle 15. Januar 2016 / 21:11

      Hey,

      das ist doch aber völlig normal! Ich war die ersten paar Mal auch nie, es gab einfach zu viel Neues zu sehen und Bücher kann man ja überall kaufen. Foyles und Waterstones sind trotzdem einen Besuch wert. 🙂

      Liebste Grüße
      Anabelle

  2. 15. Januar 2016 / 12:30

    Hey Anabelle,
    Ich bin so neidisch. Ich würde auch gern Buch shoppen gehen in London. 😀

    Und ich würde sagen, dass du eh ganz brav warst mit den Bücher kaufen? Ich zähle “nur” 6 neue Bücher. Ich wüsste nicht, was ich getan hätte, bei diesen tollen Angeboten. 😉

    Liebe Grüße,
    Sarah

    • Anabelle 15. Januar 2016 / 21:12

      Hallooo,

      ja, das Problem war halt auch der Koffer. 😀
      Ich hab ja noch anderen Kram gekauft und wir hatten keine Waage, mit der wir zwischenzeitlich mal die Koffer hätten wiegen können. Da war die Angst zu groß, Übergepäck zahlen zu müssen. Also mein Tipp für deinen Besuch: Flieg einfach mit einem leeren Koffer hin und komme mit gaaaanz vielen Büchern zurück. <3

      Liebe Grüße!

  3. 15. Januar 2016 / 13:16

    Ach, SUB-Abbau, Papperlapapp 😀 Ich kann schon verstehen, warum die Waterstones so verlockend sind, mir ging es auch so als ich im vergangenen Semester in London gewohnt habe. Da war ich danach dann auch überrascht, dass es doch nur so wenig war, was ich mitgenommen habe 😀 Es ist aber auch unglaublich verlockend mit der riesigen Auswahl, den verschiedensten Angeboten, den signierten Büchern etc. Da schaltet der Verstand halt manchmal aus 😉 Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß mit deinen neuen Errungenschaften!

    • Anabelle 15. Januar 2016 / 21:14

      Oh mein Gooott, du hast in London gewohnt? Das ist ja ein Traum!
      Ja, man ist da echt ein bisschen wie in Trance und stapelt ein Buch nach dem anderen auf die Arme. 😀

      Liebe Grüße
      Anabelle

      • 17. Januar 2016 / 9:59

        Ja, ich hab da ein halbes Jahr lang Praktikum gemacht 😀 So traumhaft war das aber gar nicht. Also schon schön, aber London als Besucher und London zum Wohnen sind zwei ganz unterschiedliche Sachen und ich war dann auch ein bisschen froh, nicht mehr dort zu wohnen.

        Liebe Grüße

        • Anabelle 17. Januar 2016 / 15:10

          Ja, das stimmt wahrscheinlich.
          Ich liebe die Stadt so sehr und würde auch am liebsten eine Zeit lang dort wohnen, aber ich habe sie bisher eben immer nur als Besucher kennengelernt.

  4. 16. Januar 2016 / 21:34

    Meine Liebe,
    wie immer – wirklich tolle Fotos. Ich bin jedes Mal aufs Neue begeistert!
    A Darker Shade of Magic ist einfach GENIAL. Ich höre es gerade – quasi als “re-read” via audible noch einmal. Weil ich Kell einfach toll finde 😉 Vicious fand ich auch ok … aber ist nicht ganz so meine Welt, der Kampf zwischen Victor und ELi war mir irgendwie zu surreal.

    Die Reihe End of Days .. davon hab ich bisher nur Angelfall gelesen, irgendwann kommt sicher auch der Rest. Fand Band eins gut aber irgenwie hat es mich dann doch nicht so mega vom Hocker gerissen ….

    The Gospel of Loki kenne ich gar nicht und muss ich gleich mal nachschauen, denn das sieht vom Cover her sehr vielversprechend aus!

    Dir noch ein schönes Wochenende!
    LG; Kati

    • Anabelle 17. Januar 2016 / 15:13

      Hallo,

      danke! Das freut mich wirklich riesig. 🙂
      Ja, der Kampf war sehr surreal, das hat mich aber gar nicht gestört. Ich habe es geliebt, weil es (für mich) endlich mal was total Neues war. Ich bin jetzt aber richtig gespannt auf A darker Shade of Magic, wenn das sogar noch besser war!
      Angelfall fand ich spannend und es liest sich schnell weg. Da gibt es natürlich bessere und vor allem komplexere Dystopien, aber ich freu mich trotzdem auf die nächsten Teile. 🙂

      Dir auch noch einen schönen Sonntag!
      Anabelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.