Montagsfrage: Challenges

montagsfrage_banner
Einen schönen Start in die Woche euch allen! Ich hoffe, ihr müsst nicht mehr so viel arbeiten.
Es ist Ewigkeiten her, dass ich an einer von Buchfresserchens Montagsfragen teilgenommen habe. Die letzten Montage sind einfach so an mir vorbeigezogen. Heute habe ich aber früher Feierabend machen können, da ich ab morgen Urlaub habe und die Koffer noch gepackt werden müssen. Und anstatt genau das zu tun, sitze ich jetzt auf dem Sofa und beantworte lieber die heutige Montagsfrage.

Wirst du 2016 an Challenges teilnehmen?

An einer einzigen. Wenn ich mir die ganzen tollen Challenges so ansehe, würde ich am liebsten an allen teilnehmen, aber vorerst habe ich mich mal auf eine beschränkt. Alles andere wäre aus Zeitgründen einfach utopisch und ich möchte ja neben Challenge-Büchern auch noch ganz spontan lesen können. Falls doch noch mehr Ruhe in den Alltag einkehren sollte, schließe ich mich vielleicht noch nachträglich an einer an.
Fürs Erste fiel meine Wahl aber auf die Klassiker-Challenge von Lyne. Welche Bücher ich lese, habe ich auch bereits festgelegt. Im Januar kommt hier also die erste Klassiker-Rezension, voraussichtlich über den Steppenwolf.
Für mich passt die Challenge perfekt, da ich unbedingt wieder mehr Klassiker lesen wollte, was ich nach meinem Studium leider wirklich vernachlässigt habe.

Nehmt ihr an Challenges teil? Und wenn ja, welche?
Vielleicht ist ja doch noch eine dabei, an der ich einfach teilnehmen muss. 😉

12 Comments

  1. 21. Dezember 2015 / 17:25

    Hey Annabelle,
    Die Klassiker Challenge ist ja gar nichts für mich.^^ Ich finde die meisten Klassiker immer so langweilig geschrieben und die Klassiker die ich in der Schule lesen durfte, waren teilweise echt komisch. Zum Beispiel Effi Briest, die Geschichte fand ich richtig gut, aber ich konnte es einfach nicht lesen und habe nicht verstanden, was der Autor aussagen will. Die reden immer so um den heißen Brei herum bei älteren Bücher.
    Kannst du mir vielleicht einen Klassiker empfehlen, dessen Schreibstil eher modern ist? ich bin ja nicht so abgeneigt und möchte mich ein wenig an anspruchsvolle Literatur heranwagen. 🙂
    Liebe Grüße,
    Sarah

    • Anabelle 24. Dezember 2015 / 10:12

      Hey Sarah,

      ja, der Schreibstil ist schon ganz anders als bei den “modernen” Büchern. Vielleicht würde dir Hesse gefallen? Er schreibt schon auch anders, aber ist ja zeitnäher als zum Beispiel Goethe oder Schiller. Ich fand “Unterm Rad” total gut, da ist die Message auch eigentlich ziemlich klar.
      Ansonsten ist es ja aber auch gar nicht schlimm, wenn es nichts für dich ist. Es gibt auch so viele tolle neue Werke, man kommt ja eh nie mit den Büchern hinterher. 😀

      Liebste Grüße
      Anabelle

      • 24. Dezember 2015 / 14:27

        Hey Anabelle,
        Ups, ich hab deinen Namen falsch geschrieben beim vorigen Post…
        Ich werde es mir notieren und wenn ich mal wieder bei rebuy einkaufe, wird es in meinen Warenkorb landen. Ich muss ja auch mal was Neues ausprobieren. ^^

        ich wollte dir frohe Weihnachten wünschen und habe dich getaggt und zwar zum Unpopular Opinion Tag. Ich finde die Fragen richtig interessant und hoffe du machst mit. 🙂

        https://buechermops.wordpress.com/2015/12/24/tag-unpopular-opinions-book-tag/

        Liebe Grüße,
        Sarah

        • Anabelle 25. Dezember 2015 / 21:17

          Kein Thema, ist ja auch nicht die “normale” Schreibweise. 😀
          Oh, vielen, vielen Dank! Hab schon in deinem Newsletter gesehen, dass du mitgemacht hast und nehme liebend gerne teil.

          Hab noch schöne Weihnachtstage! 🙂

  2. 21. Dezember 2015 / 18:35

    Huhu 🙂

    Ja ja, die Klassiker… Mit dem gleichen Ziel habe ich mich bereits dieses Jahr für die Bücherkultur Challenge angemeldet, die glücklicherweise keine zeitliche Beschränkung hat. Das hilft mir ein bisschen, in der unglaublichen Flut lesenswerter Klassiker zu navigieren.
    Für 2016 habe ich mir zwei Challenges rausgesucht: das Lesebingo von i am bookish und Märchenhaft durch 2016, an der anscheinend fast die gesamte Buchblog-Welt teilnimmt. Heute kam dann noch die Entscheidung für die Motto-Challenge von Weltenwanderer hinzu. Und zu guter Letzt veranstalte ich nächstes Jahr auch meine erste eigene Challenge: Wortmagie’s makabre High Fantasy Challenge. Klingt nach viel, sind aber meiner Meinung nach alles Challenges, die ich nebenbei erledigen kann, ohne mich gezwungen zu fühlen, ein bestimmtes Buch lesen zu müssen. 🙂

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    • Anabelle 24. Dezember 2015 / 10:09

      Hallo 🙂

      Das sind ja wirklich einige! Aber ich schaue sie mir nachher mal an, vielleicht ist ja noch was dabei.
      Wenn dabei Bücher sind, die du sowieso noch lesen wolltest, ist es ja auch wirklich kein Stress.

      Liebste Grüße und frohe Weihnachten!
      Anabelle

  3. 21. Dezember 2015 / 19:34

    Huhu liebe Anabelle,

    ich bin ähnlich wie du mächtig vom “realen” Leben eingespannt und weiß deshalb auch noch nicht, wie erfolgreich ich an Challenges teilnehmen werde. Ich habe vor, die Dystopie Challenge von Lielan… noch zu Ende zu bringen aber vermutlich (aus bekannten Gründen) im nächsten Jahr nicht mehr an einer Neuauflage teilnehmen 🙁
    Ansonsten versuche ich mich an einer SuB-Abbau-Challenge, einfach in der Hoffnung, dass es tatsächlich mal funktionert. Sehr optimistisch aber ich habe mir immerhin 20 Bücher rausgesucht, die ich unbedingt in 2016 lesen mag. Von daher könnte das halbwegs funktionieren 🙂
    Ich bin sehr gespannt, wie du die Klassiker Challenge handhaben wirst 🙂

    Liebste Grüße
    Philip 🙂

    • Anabelle 24. Dezember 2015 / 10:07

      Hallooo,

      gibt es dazu eine richtige Challenge, oder machst du das mit dem SuB einfach mit dir aus? Daran will ich nämlich auch unbedingt arbeiten! Da liegen so viele tolle Bücher drauf, das ist echt schon schlimm. 😀
      Und ich bin auch sehr gespannt, ob ich es durchhalte. 😉

      Liebe Grüße und frohe Weihnachten!

  4. 22. Dezember 2015 / 22:27

    Yey, ich habe meine Liste für die Klassiker-Challenge auch schon aufgestellt – zumindest was meinen SuB betrifft. 🙂
    Am Steppenwolf bin ich ja auch gerade dran, aber irgendwie… es zieht sich. Ich finde nicht den richtigen Zugang, ich habe mir mehr davon erhofft. :/

    • Anabelle 24. Dezember 2015 / 10:06

      Oh, das ist blöd. Ich hab jetzt doch noch nicht angefangen, weil noch ein Buch dazwischen kam. 😀
      Bin mal gespannt, wie ich es dann finde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.