Advent, Advent: Mein Weihnachtsbuch

_MG_3672Und schon ist der dritte Adventstag da. Wo ist bitte die Zeit hin?
Hier ist richtig ungemütliches Wetter, also wird die meiste Zeit heute drinnen verbracht und endlich mal wieder zum Lesen genutzt. Außerdem habe ich dieses Wochenende schon alle Geschenke verpackt und bin jetzt fit für Weihnachten! Fast zumindest, denn eine Sache fehlt noch und auf die freue ich mich schon lange. Mein Weihnachtsbuch. Denn für die Vorweihnachtszeit habe ich mir dieses Jahr ein ganz besonderes Buch vorgenommen. Dieses Buch steht für mich einfach für Weihnachten und gemütliche Stunden am Adventskranz.harrycardsDabei handelt es sich um Harry Potter. Vor allem Der Stein der Weisen symbolisiert für mich einfach Weihnachten. Harry bekommt zum ersten Mal Geschenke am Weihnachtsmorgen. Läuft zum ersten Mal durch das mit Schnee bedeckte Hogwarts. Und vor allem erfährt er zum ersten Mal Liebe und das Gefühl von Geborgenheit.

Wie so viele andere in meinem Alter auch, bin ich Harry Potter Fan der ersten Stunde. Während ich das hier schreibe, läuft gerade der Harry Potter Soundtrack im Hintergrund und ich werde vor Weihnachten mit Sicherheit auch noch einmal die Filme anschauen.
Die Reihe um die jungen Zauberer hat einfach meine Kindheit geprägt und ich wage mal zu behaupten, dass ich heute ein anderer Mensch wäre, hätte J. K. Rowling diese Bücher nie geschrieben. Denn Harry Potter lehrt einen unglaublich viel und insbesondere Dinge, die auch gut zur Weihnachtszeit passen.

Zum Beisp_MG_3537 (2)iel lernen wir gleich in Der Stein der Weisen, dass Freundschaft und Liebe wichtiger sind als materielle Dinge. Dass Liebe der Zauber ist, der auch unsere Muggel-Welt in einen magischen Ort verwandelt. Der Moment, in dem Harry den Pullover von Mrs. Weasley bekommt, zum ersten Mal merkt, dass da jemand ist, der sich um ihn sorgt und an ihn denkt, ist einfach wunderschön. An Harry, Ron und Hermine haben wir gesehen, dass wahre Freundschaft alles überstehen kann – von Trollen über Beziehungsprobleme bis hin zu der Suche nach Horcruxen.
Wir haben gelernt, nicht vorschnell zu urteilen und haben gesehen, wie falsch Vorurteile sein können. Hinter Hermine steckt so viel mehr, als man auf den ersten Blick erwartet hätte. Neville entwickelt sich wider Erwarten zu einem der stärksten Charaktere der Reihe und das beste Beispiel dafür, dass es sich lohnen kann, hinter die Fassade von Menschen zu schauen, ist wohl Snape.
Nicht zuletzt haben wir an Harrys Geschichte gesehen, wie wichtig es ist, an sich selbst zu glauben und über seinen eigenen Schatten zu springen. Denn dann ist es auch ganz ohne Felix Felicis möglich, Großes zu tun. Der kleine J_MG_3542unge aus dem Ligusterweg Nr. 4, der seine Kindheit in einem Schrank unter der Treppe verbrachte, rettet letzten Endes sowohl Zauberer- als auch Muggelwelt. Wie auch in vielen anderen Büchern ist es der Außenseiter, der allen Widrigkeiten trotzt und in der Lage ist, die Welt zum Positiven zu verändern. So aussichtslos die Lage also zu sein scheint, wenn man nur daran glaubt, ist nichts unmöglich. Man könnte ganze Romane über die kleinen und großen Weisheiten in Harry Potter schreiben. Letzten Endes glaube ich aber, dass jeder Leser seine eigenen Lektionen aus dem Buch mitgenommen hat. Und sei es nur die, wie wundervoll es manchmal sein kann, dem Alltag zu entfliehen und in eine magische Welt abzutauchen.

Harry Potter ist für mich also ohnehin schon besonders. Aber Jim Kays Illustrationen machen die Zauberwelt noch magischer. Es macht richtig Spaß, durch das Buch zu blättern, die bereits bekannte Geschichte noch einmal zu lesen, aber eben mit Zeichnungen, die für ein neues Leseerlebnis sorgen. In einigen Bildern entdeckt man selbst nach mehreren Minuten noch neue kleine Details, die einen zum Lächeln bringen. Man merkt beim Betrachten, dass Jim Kay selbst auch Harry Potter Fan ist und das Lesen fühlt sich ein bisschen wie Heimkommen an.

Bildschirmfoto 2015-12-12 um 16.40.06Für mich ist das Buch wirklich ein magisches Leseerlebnis. Ich freue mich schon auf die nächsten Schmuckeditionen und werde sie wahrscheinlich immer um die Weihnachtszeit lesen. So wie ich früher immer um Weihnachten rum die Bücher gelesen oder die Filme im Kino gesehen habe.
Falls ihr zufällig auch gerade an dem Buch sitzt, habt ihr ja vielleicht Lust bei der Leserunde von Book Walk mitzumachen. Denn was gibt es Schöneres, als mit anderen Potterheads nach Hogwarts zu reisen?

Verbindet ihr ähnliche Gefühle mit Harry Potter? Was ist euer Weihnachtsbuch?

4 Comments

  1. 14. Dezember 2015 / 22:36

    Wunderschöner Post und du hast Recht, ich wäre auch ein anderer Mensch ohne Harry Potter. Ich glaube, die Welt wäre auch eine andere Welt – ich weiß nicht, wie das bei dir ist, aber ich vergleiche so oft Sachen mit Harry Potter oder denke daran und gerade wenn man im Gespräch ist und die andere Person die Anspielung versteht, ist das noch mal viel schöner. Ich höre auch total gerne die Hörbücher mit einer Freundin oder meiner Mama zusammen und das ist dann immer besonders gemütlich. Hach Harry ♥ Und je nach Situation, Lebenslage und Alter nimmt man noch mal kleine unterschiedliche Dinge mit. Für mich ist auch die Weihnachtszeit immer ganz besonders die Zeit, in der ich mehr von den Filmen gucke, rereade etc.

    • Anabelle 15. Dezember 2015 / 7:01

      Ich kann dir da nur zustimmen! Irgendwie begleitet es einen auch ganz oft im Alltag. Und Menschen zu finden, die diesen Fandom teilen, ist sowieso das Wundervollste. 🙂
      Die Hörbücher habe ich tatsächlich noch nie gehört, aber die ziehen bestimmt auch irgendwann noch bei mir ein.
      Dann hab eine wunderschöne Weihnachtszeit mit Harry Potter! ♥

      Liebste Grüße
      Anabelle

  2. 15. Dezember 2015 / 16:15

    So ein toller Post Anabelle, ich hatte sogar etwas Gänsehaut beim Lesen, weil es einfach so wahr ist und du genau das geschrieben hast, was ich auch über die Reihe und insbesondere den ersten Teil denke. Ich muss mir auch ganz dringend die Zeit nehmen, um die wunderschöne Schmuckausgabe zu lesen und die Filme noch einmal zu sehen – mir geht es einfach genauso wie dir, gerade zur Weihnachtszeit passen sie einfach so gut und bereiten richtig Freude.
    Liebste Grüße! 🙂

    • Anabelle 15. Dezember 2015 / 22:16

      Awwww Liesa, das freut mich gerade so sehr. Es ist so schön, dieses Gefühl mit anderen teilen zu können. 🙂
      Und heute kam passend dazu ja auch noch der Trailer zu Fantastic Beasts.

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.