Montagsfrage: Ausgefallene, reale Schauplätze

montagsfrage_bannerEinen wunderschönen Montagmorgen! 🙂
Das Wochenende habe ich noch etwas in Trauer verbracht, da meine beste Freundin am Freitag abreisen musste und sie mir natürlich noch fehlt. Dafür war die Woche umso schöner und wir haben viel erlebt.
Heute werde ich hauptsächlich lesen, spielen und mich dem Blog widmen. Also fange ich gleich mit Buchfresserchens Montagsfrage an:

Erinnerst du dich an ein Buch mit ausgefallenem, realen Schauplatz?

Diese Woche musste ich wirklich lange nachdenken, um die Frage zu beantworten. Ich lese überwiegend Fantasy. High Fantasy fällt schon einmal direkt weg, schließlich gibt es dort keinerlei reale Schauplätze. Auch Urban Fantasy zählt nicht wirklich, da es zwar schon zum Teil in realen Schauplätzen spielt, aber sich eben doch auch fiktiver Schauplätze bedient.
Ich besitze zwar viele Bücher mit realen Schauplätzen, wirklich ausgefallen sind diese jedoch nicht. Das ist auch einer der Gründe, weshalb ich Fantasy einfach lieber lese. Man kann die Wirklichkeit überschreiten und eine völlig neue Welt kreieren.
Letzten Monat habe ich jedoch Layers von Ursula Poznanski gelesen. Es wird zwar nicht gesagt, in welcher Stadt das Buch spielt, ist jedoch eindeutig in unserer Welt angesiedelt. Die Autorin beschäftigt sich in diesem Roman mit “Augmented Reality”, also mit einer erweiterten Realität. Ich möchte nicht zu viel über den Inhalt des Buches preisgeben, aber man nimmt die reale Welt im Laufe der Geschichte mit anderen Augen wahr. Diese Idee fand ich unglaublich interessant, denn obwohl real existierende Schauplätze verwendet wurden, sah man einfach “mehr”.
Ich hoffe die Welt in Layers zählt noch als realer Schauplatz, ansonsten muss ich dieses Mal wohl wirklich passen.

Nachtrag: Mein Freund wies mich gerade darauf hin, dass mein aktuelles Buch einen sehr ausgefallenen Schauplatz hat. Der Marsianer spielt, wie der Name schon vermuten lässt, auf dem Mars. Somit habe ich doch noch einen ausgefallenen, realen Schauplatz zu bieten, auch wenn ich nicht selbst darauf gekommen bin. 😀

Welche Bücher fallen euch denn zu der Frage ein?

2 Comments

  1. 28. September 2015 / 11:32

    Huhu 🙂

    Der Mars ist definitiv sehr ausgefallen!
    Für mich ist es die kleine Insel Nasino im sibirischen Fluss Ob. Mit Arne Dahl durfte ich lernen, was für eine dunkle Vergangenheit diese Insel hat. 1933 ereignete sich dort eine furchtbare Tragödie; sie ging als die “Kannibalen-Insel” in die Geschichte ein.

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    • Anabelle 29. September 2015 / 14:57

      Hallo 🙂

      Wow, die Insel ist dann definitiv sehr ausgefallen. Ich habe auch noch nie von ihr gehört. Toll, wenn ein Buch einem nebenbei dann sogar noch solche Sachen beibringt.

      Liebe Grüße
      Anabelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.