Montagsfrage: Lieblingsbuchpärchen

montagsfrage_banner

Hallo, ihr Lieben!
Wenn ihr das hier lest, habt ihr es höchstwahrscheinlich heute schon einmal aus dem Bett geschafft. Wenn auch nur, um den Laptop zu holen. Herzlichen Glückwunsch! 😀
Ich würde am liebsten wieder unter der Decke verschwinden, da es draußen total dunkel und bewölkt ist und ein Lerntag ansteht. Wie immer rettet Buchfresserchen mich aber, indem sie mich mit ihrer Montagsfrage schon einmal an den Schreibtisch lockt.

Welche Figuren sind eins deiner Lieblingsbuchpärchen?

Bei der Frage sind mir gerade als erstes Celaena und Chaol aus Throne of Glass durch den Kopf geschossen. Die beiden gehören zu meinen liebsten Protagonisten überhaupt und an ihrer Beziehung gefällt mir, dass sie viel reifer ist, als es in den etlichen Young Adult-Lovestorys der Fall ist. Sarah J Maas benötigt keine kitschigen Szenen oder typischen Redewendungen, um die Gefühle der beiden darzustellen und sie stehen auch nie im Vordergrund der Geschichte. Trotzdem ist hier jeder Blick intensiver als so manche Kuss- oder Sexszene in anderen Romanen. Außerdem sind die beiden zusammen einfach unschlagbar, sie arbeiten nicht gegen- sondern miteinander und es gibt auch keine dämliche Ich-muss-mir-erst-über-meine-Gefühle-klar-werden-Trennung.
Wie man vielleicht merkt, hat mich das sich immer wiederholende Liebes-Trara des Young Adults irgendwann ziemlich genervt. Wem das ähnlich geht und wer außerdem ein bisschen auf Fantasy steht, dem kann ich die Throne auf Glass-Reihe nur wirklich ans Herz legen. 🙂

Bei welchem Buchpärchen fiebert ihr so richtig mit? Ist es bei euch auch ein Liebespaar, oder ein ganz anderes?

Teilen

5 Comments

  1. 10. August 2015 / 10:52

    Huhu 🙂

    Mir sind zu dieser Frage direkt Todd und Viola aus der Chaos Walking – Trilogie von Patrick Ness eingefallen. Sie sind zwar ebenfalls ein YA-Pärchen, aber völlig anders, als man das sonst so kennt. Kein Drama, kein Liebesdreieck. Nur reine, unschuldige, zarte Gefühle, die erst Stück für Stück wachsen und sich entwickeln. Ich fand es wundervoll, dass die beiden erst Freunde sind, bevor sie sich in einander verlieben. Sie würden bereits für einander sterben, bevor sie sich das erste Mal küssen. Im Vergleich zu diesen beiden wirken all die anderen YA-Paare blass und oberflächlich, weil sie nicht nur zusammen gehören, sondern einander auch vervollständigen, wie zwei Teile eines atemberaubenden Ganzen. Hach. *.*

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    • Anabelle 10. August 2015 / 13:43

      Hallo Elli,

      das klingt wirklich toll! Vielleicht wage ich mich dann doch noch mal an einen YA-Roman ran. 😀
      Danke für den Tipp!

      Liebe Grüße
      Anabelle

  2. 10. August 2015 / 11:31

    Huhu!

    “Throne of Glass” werde ich diese Woche lesen, da bin ich ja mal gespannt! 😀

    HIER ist mein Beitrag für heute.

    LG,
    Mikka

    • Anabelle 10. August 2015 / 13:46

      Hey Mikka,

      yay, ich hoffe es gefällt dir genauso gut wie mir. 🙂

      Liebe Grüße
      Anabelle

  3. 10. August 2015 / 19:48

    Haaaaaach, da sind uns natürlich wieder die gleichen durch den Kopf geschossen! Aber sie sind auch wirklich perfekt. 🙂
    Bin so gespannt, wie es mit den beiden weitergehen wird, aber nun sind sie ja erstmal räumlich getrennt…
    Aber Chaol begleitet seinen Vater nachhause… und von dort aus ist es ja dann nur ein Katzensprung bis er bei Celaena ist oder habe ich da was falsch verstanden? 😀 Haaaaaach, es wird noch so spannend!

    Liebe Grüße
    Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.