#LBLesesommer: Ein Sommer voller Bücher

 LBLesesommer

Sommeeeer. Diese Woche hatte ich mein letztes Seminar des Bachelorstudiums und verabschiede mich nun vorerst von meinem Studentendasein. Nun ja, zumindest ansatzweise. Denn wie unser Dozent im Seminar noch so schön meinte: “Vorlesungsfreie Zeit bedeutet nicht, dass ihr Ferien habt.” Daraufhin lacht er einmal laut und schloss den Unterricht mit einem: “Nein, Nein!”
Also werde ich nach wie vor am Schreibtisch sitzen, um für die Klausuren zu lernen und an meinen Hausarbeiten zu schreiben. Aber dank LovelyBooks habe ich trotzdem schon Vorfreude auf die kommenden Wochen. Dort wird nämlich, genau wie auch schon im letzten Jahr, wieder ein Lesesommer veranstaltet. Ich hatte zwar vor kurzem erst meine Leseliste für den Sommer veröffentlicht, allerdings habe ich einige der Bücher schon beendet und von denen, die neu hinzukamen, fange ich gar nicht erst an. Also kommt hier meine Sommerleseliste 2.0:

Wie Sterne so golden – Marissa Meyer
Die rote Königin – Victoria Aveyard
Die dreizehnte Fee – Julia Adrian
The Opposite of Loneliness – Marina Keegan
Der Steppenwolf – Hermann Hesse
Emma – Jane Austen
The Ghosts of Ascalon – Matt Forbeck
Shatter Me – Tahereh H. Mafi
A Court of Thorns and Roses – Sarah J. Maas
Erebos – Ursula Poznanski
Angelfall – Susan Ee
Elias und Laia – Sabaa Tahir
Faunblut – Nina Blazon
Das Lächeln der Fortuna – Rebecca Gablé
The Book of lost Things – John Connolly
Weil du bei mir bist – Anna McPartlin
Gargoyle – Andrew Davidson

Ich erstelle total gerne Listen, halte mich aber sehr selten auch wirklich dran. Genauso auch wieder hier. Die ersten beiden Bücher habe ich bereits beendet, doch dann mit Landsby 2 gleich ein Buch eingeschoben, das gar nicht geplant war. Zum Glück gibt es beim LovelyBooks-Lesesommer aber auch Punkte für Bücher, die man fernab der Leseliste liest – also alles kein Problem. Ansonsten werde ich versuchen, mich mal an die Liste zu halten. Vielleicht klappt es ja wider Erwarten. Auch wenn ich, als Das Lächeln der Fortuna bei mir eintraf, erst einmal schlucken musste. Das gute Stück ist ja über tausend Seiten lang (auf dem Foto versteckt hinter dem Kindle zu sehen).

lblesesommer

Mir gefällt die Aktion richtig gut. Ich hätte die Bücher auch ohne die Aktion gelesen und habe da nun ehrlich gesagt auch kein Konkurrenzdenken. Manche Teilnehmerinnen haben ja schon in der ersten Woche zehn Bücher verschlungen, davon kann ich momentan nur träumen. Die Chance auf Buchgewinne hat man aber trotzdem. Außerdem habe ich so einen Anreiz, meine Rezensionen auch gleich nach dem Lesen zu schreiben, da es auch dafür Punkte gibt. 🙂

Macht ihr denn auch beim Lesesommer mit? Und auf welche Bücher freut ihr euch diesen Sommer ganz besonders?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.