Mein Lesemonat März

Processed with VSCOcam with c1 preset

April, April.
Mir erscheint das heutige Datum schon wie der reinste Aprilscherz, da ich noch gar nicht glauben kann, wie unglaublich schnell der März verging. Es war für mich aber auch ein wahnsinnig toller Monat, in dem unter anderem die Buchmesse und ein London-Trip auf dem Programm standen. Von letzterem bin ich gerade zurückgekommen – tatsächlich ohne Bücher! Ich habe mir nämlich wieder ein Buchkaufverbot auferlegt und bin schon sehr gespannt, wie lange ich das diesmal durchhalten werde. 😀

Jetzt stelle ich euch aber erst mal meine im März gelesenen Bücher vor.
Ich habe im März sieben Bücher, mit insgesamt 2696 Seiten, gelesen.

Can you keep a Secret? – Sophie Kinsella
Das Buch habe ich bereits zum zweiten Mal gelesen. Es ist einfach wunderschöne, leichte Lektüre, die mich immer wieder zum Schmunzeln bringt und war nach der Arbeit immer perfekt zum Abschalten. Wer etwas lustiges, romantisches für den Frühling sucht, sollte sich dieses Buch schnappen.

Die Musik der Stille – Patrick Rothfuss
Dazu habe ich hier ja bereits eine Rezension geschrieben.

Rumo – Walter Moers
Auch hier hab ich mich gleich danach an den Laptop gesetzt.

Me Before You – Jojo Moyes
Das war mein erstes Buch von Jojo Moyes und wow – ich war wirklich überrascht. Ich habe eine Schnulze à la Nicholas Sparks erwartet und viel mehr bekommen. Das Buch hat mich wirklich bewegt und zum Nachdenken gebracht und war so viel mehr als eine einfache Liebesgeschichte. Ich werde auf jeden Fall noch mehr von der Autorin lesen!

Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel – Bradley Somer
Auch zu diesem Buch gibt es hier eine Rezension. Wobei ich jetzt, eine Weile später, dem Buch doch etwas positiver gegenüber stehe als ich es beim Schreiben der Rezension tat. Ich habe danach noch oft an die Geschichte gedacht und einiges im Alltag wiedererkannt. Das Buch hat also noch “nachgewirkt” und ich persönlich finde genau das so faszinierend an Büchern. Habe mich wegen der Sprache also auch wieder beruhigt 😀

Obsidian – Jennifer L. Armentrout
Den ersten Band der Lux-Reihe hat mir eine Freundin ausgeliehen, die mich schon ewig dazu drängt, dieses Buch zu lesen. Ich habe es an einem Tag verschlungen und es hat mir wirklich gut gefallen! Der einzige Nachteil: Es hat mir so gut gefallen, dass ich die anderen Teile auch lesen möchte und deshalb natürlich auch noch den ersten Teil nachkaufen muss.

Männer und andere Katastrophen – Kerstin Gier
Das Buch war mein Kindle-Buch des Monats, das ich immer mal auf Fahrten, bzw. auf dem Flug nach London, gelesen habe. Ich mag Kerstin Giers Schreibstil sehr gerne und wollte deshalb mal ihr Erstwerk lesen. Es hat mich allerdings enttäuscht, was es mir gleichzeitig aber auch wieder sympathisch macht, da man hier wirklich sieht, wie sehr sich Kerstin Gier entwickelt hat. In diesem Buch kam mir alles noch etwas unstrukturiert vor und auch ihr Schreibstil hat sich wirklich stark verändert. Zum Guten.

Meine Neuzugänge

Im März durften außerdem einige neue Bücher bei mir einziehen, weil ich seit langem mal wieder bei Medimops bestellt habe. Aufgrund der Menge der neuen Bücher habe ich mir dann auch das Kaufverbot für den April auferlegt. Ich werde jetzt erst einmal brav meinen SuB abarbeiten.

Neuzugänge März

Steppenwolf – Hermann Hesse
Das Geschenk der Mademoiselle Alice – Samantha Bailly
Nachtzug nach Lissabon – Pascal Mercier
Die Verratenen – Ursula Poznanski
Auch die Liebe hat drei Seiten – Susann Rehlein
Die Rebellin – Trudi Canavan
Für immer vielleicht – Cecelia Ahern
Me Before You – Jojo Moyes
Göttlich verdammt – Josephine Angelini
Ensel und Krete – Walter Moers

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.